Artmotion übernimmt Citadelo und eröffnet ersten Citadelo-Standort in der Schweiz
Quelle: Artmotion

Artmotion übernimmt Citadelo und eröffnet ersten Citadelo-Standort in der Schweiz

Der osteuropäische Ethical-Hacking-Spezialist Citadelo wird vom Schweizer Cyber-Security-Unternehmen Artmotion aufgekauft. Unter der neu aufgestellten Geschäftsleitung wird nun sowohl der Schweizer wie auch der europäische Markt angegangen.
31. Mai 2021

     

Das Zuger Cyber-Security-Unternehmen Artmotion kauft 58 Prozent der Aktien von Citadelo, einem Unternehmen aus ethischen Hackern aus der Slowakei und Tschechien. Im gleichen Atemzug wird auch die erste Citadelo-Niederlassung in der Schweiz eröffnet, deren Büros befinden sich in Steinhausen im Kanton Zug. Man wolle mit der Schweizer Zweigstelle sowohl den Zugang zur Schweizer Kundschaft sichern wie auch den Grundstein für die weitere Expansion in Europa setzen, wie Artmotion bekanntgibt.


Neben Thomas Zatko (Bild rechts), dem Gründer und CEO von Citadelo, werden neu Mateo Meier (Bild links), Gründer und CEO von Artmotion, Tomas Horvath (Bild 2.v.r.), Sales Director bei Citadelo und der Citadelo-Mitarbeiter Martin Hanic (Bild Mitte) die Geschäftsleitung von Citadelo besetzen. Thomas Zatko kommentiert: "Die Erweiterung der Geschäftsleitung wird unsere Wachstumsstrategie stärken. Durch die engere Zusammenarbeit mit Artmotion können wir gemeinsam neue Märkte erschliessen und uns stärker auf die Schwachstellensuche im Zusammenhang mit AWS-, Azure- und Google-Cloud-Plattformen konzentrieren." (win)



Weitere Artikel zum Thema

Smartcockpit und Elca beschliessen Partnerschaft im Cybersecurity-Bereich

27. Mai 2021 - Smartcockpit und Elca geben bekannt, in den Bereichen Governance, Risikomanagement und Compliance künftig zusammenzuarbeiten.

Arrow vertreibt neu Opswat in Europa

13. April 2021 - Arrow hat mit Opswat eine europaweite Vertriebsvereinbarung unterzeichnet. So wird Arrow seinen Kunden künftig die Metadefender- und Meta-Access-Cybersecurity-Suite von Opswat anbieten.

Bund möchte Meldepflicht für Hackerangriffe

7. Januar 2020 - Der Bund will eine Meldepflicht für Unternehmen einführen, die von Hackern angegriffen wurden. Die Meldepflicht soll zunächst für kritische Infrastrukturen eingeführt werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER