Führungswechsel bei Avaloq

Führungswechsel bei Avaloq

(Quelle: Avaloq)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. März 2021 - Jürg Hunziker gibt per 1. April 2021 seine Funktion als CEO von Avaloq ab, bleibt dem Unternehmen aber als Senior Advisor erhalten. Martin Greweldinger (Bild links) und Thomas Beck (Bild rechts) wurden zu Co-CEOs ernannt.
Jürg Hunziker wird am 31. März 2021 als CEO von Avaloq zurücktreten. Er stiess 2016 zum IT-Lösungsanbieter und wurde 2018 zum CEO ernannt. Er bleibt aber bei Avaloq und amtet künftig als Senior Advisor des Group Management Teams.

Ab 1. April 2021 werden Martin Greweldinger, bislang Group Chief Product Officer, und Thomas Beck, bisherige Group Chief Technology and Services Officer, den CEO-Posten gemeinsam übernehmen. Beide sind bereits in den Konzernvorstand berufen worden.

Mit diesem Schritt soll die Führungsposition nach der Übernahme von Avaloq durch NEC ausgebaut werden, schreibt das Unternehmen. Avaloq sei bereit für weiteres Wachstum, indem es Kunden dabei unterstütze, ihre digitale Transformation zu beschleunigen und die in den letzten zwölf Monaten gestiegene globale Nachfrage zu bedienen.

Greweldinger kam erst vor zwei Jahren von der Boston Consulting Group zu Avaloq. Zuvor war er für Credit Suisse sowie für die Commerzbank tätig. Beck stiess 2012 zu Avaloq und stieg drei Jahre später zum Technologiechef auf. Zuvor war er bei Unicredit tätig und hat an der Technischen Universität München in Mathematik und Informatik promoviert.

Jürg Hunziker, CEO von Avaloq: "Zunächst möchte ich allen Mitarbeitenden von Avaloq für ihr Engagement und ihre harte Arbeit danken – nicht nur im letzten Jahr, das in vielerlei Hinsicht aussergewöhnlich war, sondern auch in früheren Jahren, die den Grundstein dafür gelegt haben, wo wir heute stehen. Ich verfolge die Erfolgsgeschichte von Avaloq schon seit kurz nach der Gründung und empfinde es als Ehre, Teil dieses Unternehmens zu sein." (swe)

Weitere Artikel zum Thema

NEC kauft Avaloq für 2 Milliarden Franken
5. Oktober 2020 - NEC hat die Vereinbarung zum Kauf von 100 Prozent der Avaloq-Aktien von bestehenden Aktionären angekündigt. Die Übernahme kostet die japanische Gruppe 2,05 Milliarden Franken.
Avaloq verstärkt Führung
21. Dezember 2017 - Bei Avaloq übernimmt Jürg Hunziker (Bild) im Januar 2018 die Position des Group CEOs von Francisco Fernandez. Ferndandez konzentriert sich derweil auf seine Rolle als Group Chairman. Mit dieser Entscheidung will Avaloq die Corporate Governance weiter stärken.
Jürg Hunziker wird CMO und stellvertretender CEO der Avaloq Group
18. Mai 2016 - Der Schweizer Bankensoftware-Hersteller Avaloq hat Jürg Hunziker als Group Chief Markets Officer und Stellvertreter von Francisco Fernandez an Bord geholt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER