0xxx Ascom erzielte 2020 weniger Umsatz und mehr Gewinn - IT Reseller
x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Ascom erzielte 2020 weniger Umsatz und mehr Gewinn

Ascom erzielte 2020 weniger Umsatz und mehr Gewinn

(Quelle: Ascom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. März 2021 - Ascom verzeichnet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020 einen leicht rückläufigen Umsatz und steigende Gewinne. Vor allem der Bereich Healthcare zeigte ein beachtliches Wachstum.
Im ersten Pandemiejahr setzt Ascom eine neue Gruppenstruktur um und machte die Organisation schlanker. Laut eigenen Angaben hat sich diese Umstellung positiv auf das Jahresergebnis 2020 ausgewirkt. Das Unternehmen schloss das Geschäftsjahr mit einem Nettoumsatz von 281 Millionen Franken ab, was etwas weniger ist als noch 2019, als der Umsatz bei 282,9 Millionen zu liegen kam. Rechne man allerdings einen negativen Währungseffekt von rund 12 Millionen Franken hinzu, stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 3,6 Prozent, so Ascom. Das EBITDA erhöhte sich von 0,8 Millionen Franken im Vorjahr auf 24,9 Millionen und das EBIT belief sich auf 11 Millionen Franken (2019: CHF -13,4 Mio.).

Während gewisse Regionen sehr erfolgreich waren und ein Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich verzeichnen konnten, ging der Umsatz in der DACH-Region hauptsächlich wegen des schwächeren Entwicklung im Bereich Enterprise zurück, weil dieser stark unter der Covid-19-Krise litt.

Bei der Umsatzentwicklung nach Marktsegment stach vor allem der Bereich Healthcare hervor, der ein Wachstum von 9,1 Prozent einen Anteil von 67 Prozent (2019: 64%) am Gesamtumsatz verzeichnete. Ascom machte auch weitere Fortschritte beim wiederkehrendem Umsatz, dessen Umsatzanteil auf 25 Prozent stieg (2019: 24%). Der Anteil des Service-Geschäfts am Gesamtumsatz erhöhte sich auf 41 Prozent (2019: 38%). Auch der Auftragsbestand erhöhte sich, und zwar um rund 24 Prozent. Ende 2020 betrug er somit 215,6 Millionen Franken. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Nur noch zwei Mitglieder im Executive Board von Ascom
9. Februar 2021 - Ascom vereinfacht seine Management-Struktur und reduziert das Executive Board von vier auf zwei Mitglieder. COO Claes Ödman und CSO Francis Schmeer verlassen das Unternehmen.
Geschäft bei Ascom läuft gut
27. Januar 2021 - Ascom erzielte im Geschäftsjahr 2020 ein Umsatzwachstum von 3,5 Prozent (zu konstanten Wechselkursen) und eine EBITDA-Marge von 8,9 Prozent (basierend auf vorläufigen und ungeprüften Ergebnissen).
Ascom mit solider Halbjahres-Performance
20. Juli 2020 - Im ersten Halbjahr 2020 hat Ascom den Umsatz trotz Coronakrise gesteigert und die Profitabilität verbessert.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER