2020 wurden 143 Milliarden Dollar für Mobile Apps ausgegeben

2020 wurden 143 Milliarden Dollar für Mobile Apps ausgegeben

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. Januar 2021 - Eine Analyse des globalen Mobile-App-Marktes zeigt, dass 2020 218 Milliarden neue Handy-Apps heruntergeladen und dabei 143 Milliarden Dollar ausgegeben wurden, ein Plus von 20 Prozent.
2020 wurden 143 Milliarden Dollar für Mobile Apps ausgegeben
(Quelle: App Annie)
Die auf das Mobile-Segment spezialisierte Marktforschungsfirma App Annie hat eine Reihe von Zahlen zum Geschäft mit Mobile Apps 2020 veröffentlicht. Demnach wurden im letzten Jahr weltweit 218 Milliarden neue Handy-Apps aus den App Stores von Apple und Google respektive den Android-Ablegern in China heruntergeladen. Mit diesen Apps wurden 143 Milliarden Dollar Umsatz generiert, ein Plus von 20 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahr. Und die durchschnittliche tägliche Handynutzung stieg weltweit um ebenfalls 20 Prozent, auf 4,2 Stunden.

In der Schweiz wurden im letzten Jahr 610 Millionen Apps heruntergeladen und dabei 240 Millionen Dollar ausgegeben, wie "Heise" unter Berufung auf den Report schreibt. Zum Vergleich: In Deutschland wurde 2,2 Milliarden Apps herunterladen und 3,12 Milliarden Dollar Umsatz gemacht, in Österreich wurden 400 Millionen Apps geladen und 230 Millionen Dollar Umsatz damit generiert.

Weiter ist aus den Zahlen von App Annie zu entnehmen, dass für Mobile Ads im letzten Jahr 240 Milliarden Dollar ausgegeben wurden, ein Plus von 26 Prozent. Ausserdem wurden 73 Milliarden Dollar in Unternehmen investiert, die sich auf Mobile Apps spezialisiert haben, ein Plus von 27 Prozent. Und: 97 Prozent aller Publisher haben via Apples App Store weniger als eine Million Dollar eingenommen, qualifizieren also für Apples neues App Store Small Business Programm ("Swiss IT Reseller" berichtete), mit dem die Abgaben auf 15 Prozent reduziert werden.

Zum Thema Social Apps berichtet App Annie schliesslich, dass die Zeit, die die User letztes Jahr auf solchen Apps verbracht haben, um 325 Prozent gewachsen ist. Am stärksten zugelegt hat dabei Tiktok. In den USA etwa ist Tiktok die am zweithäufigsten genutzte App mit der längsten durchschnittlichen Nutzungszeit, und auch in Deutschland liegt Tiktok bereits auf Platz drei.

Den gesamten Report kann man im Austausch gegen seinen Namen und seine Mailadresse an dieser Stellen abrufen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Apples App Store mit Rekordzahlen
8. Januar 2021 - Während der Pandemie verzeichnet Apple im App Store regen Zulauf. Allein am Neujahrstag wurden Apps im Wert von 540 Millionen Dollar heruntergeladen, so viel wie noch nie an einem einzigen Tag.
Google drückt sich um Privacy-Angaben in Apples App Store
6. Januar 2021 - Seit dem 7. Dezember erhielt keine von Googles iOS-Apps ein Update – besteht ein Zusammenhang mit der Pflicht zu Privacy-Angaben, die Apple am 8. Dezember einführte?
Apple halbiert App-Store-Kommission
19. November 2020 - Apple hat angekündigt, die Kommission im App Store für Entwickler, die weniger als eine Million Dollar Einnahmen pro Jahr generieren, auf 15 Prozent zu halbieren.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER