Apple soll 2021 mehr als die Hälfte aller 5-Nanometer-Chips beziehen

Apple soll 2021 mehr als die Hälfte aller 5-Nanometer-Chips beziehen

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Januar 2021 - Für Chip-Hersteller wird 2021 gemäss Marktforschern ein gutes Jahr. Den Löwenanteil der Produktion von 5-Nanometer-Chips werde Apple abnehmen, heisst es in einem Bericht.
Ein Blogpost des asiatischen Marktforschungsunternehmens Counterpoint prophezeit ein gutes Jahr 2021 für Chip-Hersteller. Bereits 2020 habe das Umsatzwachstum in der Foundry-Branche mit 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr über den Erwartungen gelegen, heisst es. Der Gesamtumsatz lag 2020 demnach bei 82 Milliarden US-Dollar. Für 2021 erwartet man eine vergleichbare Entwicklung – Counterpoint spricht von einem erwarteten Umsatzplus von 12 Prozent. Am stärksten werde mit 13 bis 16 Prozent der Umsatz von TSMC wachsen.

Chips in 7- und 5-Nanometer-Technologie würden dieses Jahr einen besonderen Höhenflug geniessen, unter anderem dank 5G-Smartphones, Game-Konsolen und AI/GPU-Anwendungen in Cloud-Servern. Bei den Bezügern von 5-Nanometer-Chips schwingt Apple gemäss Counterpoint sehr deutlich obenauf. Der iPhone-Konzern werde für seine Produkte mehr als die Hälfte aller produzierten 5-nm-Chips verbrauchen, und auch ein guter Teil der Abnahme von Qualcomm, des mit 24 Prozent zweitplatzierten Players in der 5-Nanometer-Käuferparade, werde letztlich auf den Bedarf von Apple zurückzuführen sein. Erst an dritter Stelle folgt Samsung mit mageren 5 Prozent.

Der aktuelle A14-Chip in den neuesten iPhones basiert schon auf 5-Nanometer-Fertigungstechnik, ebenso der Mac-Prozessor M1. Apple werde 2021 weiter zunehmend auf 5 Nanometer setzen, bevor 2022 vermutlich ein 4-Nanometer-Prozessor folgt. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

PC-Markt: Grösstes Wachstum seit zehn Jahren
12. Januar 2021 - Das Arbeiten und Lernen von zuhause in der Corona-Pandemie hat dem PC-Markt im vergangenen Jahr zum stärksten Wachstum seit 2010 verholfen.
Smartphone-Produktion soll 2021 auf 1,36 Milliarden Einheiten steigen
6. Januar 2021 - Während sich die Smartphone-Produktion 2020 coronabedingt abgeschwächt hat, sollen dieses Jahr wieder mehr Geräte hergestellt werden. Und der Anteil an 5G-fähigen Smartphones soll sich in diesem Jahr fast verdoppeln.
Wearables-Verkäufe steigen um 35 Prozent
4. Dezember 2020 - Infolge der Pandemie stieg der globale Wearable-Absatz im dritten Quartal um über 35 Prozent auf 125 Millionen Geräte. Apple konnte die Führung vor Xiaomi bestätigen, während Huawei neu auf Platz drei liegt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER