x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Heimelektronik-Markt während Lockdown nur kurz im Plus

Heimelektronik-Markt während Lockdown nur kurz im Plus

(Quelle: nosorogua - Adobe Stock)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. April 2020 - Seit Beginn des Lockdowns verzeichnet der Heimelektronik-Markt eine erhöhte Nachfrage nach IT-Produkten wie Laptops und Tablets. Dies vermag das Minus in anderen Bereichen jedoch nicht aufzufangen.
In den ersten zwei Wochen, seit der Bundesrat Ausgangsbeschränkungen wegen der Coronavirus-Pandemie verordnet hat, legte der Heimelektronik-Markt teilweise zu. Dies stellen die Marktforscher von Gfk fest. Demnach entwickelte sich der Verkauf von Computern, TVs, Tablets, Smartphones und Digitalkameras (ohne Fachhändler) in der ersten Lockdown-Woche (KW 12) um sieben Prozent besser als in der Vorjahreswoche.

In der darauffolgenden Kalenderwoche 13 gab es praktisch nur noch Online-Handel – der Anteil des stationären Handels lag bei gerade noch 4,8 Prozent. Obwohl die Nachfrage nach Notebooks im Vorjahresvergleich um 12,5 Prozent stieg, musste der Gesamtumsatz mit den oben erwähnten Multimedia-Produkten Haare lassen, und zwar um 19,1 Prozent im Vergleich zur KW 13 von 2019. Der Teilmarkt IT/Office habe den Gesamtumsatz dabei noch einigermassen gestützt, die Treiber seien Gaming sowie die nach wie vor erhöhte Nachfrage aufgrund Home Office und Home Schooling.

Luca Giuriato, Experte für technische Konsumgüter bei GfK: "Für Händler und Hersteller ist es aktuell wichtiger denn je, die Entwicklung des Konsumverhaltens zu beobachten und auf diese aussergewöhnliche Situation umgehend zu reagieren, indem Preis- und Sortimentsgestaltung den veränderten Realitäten in der Handelslandschaft angepasst werden." (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Der Schweizer Online-Konsum wächst
11. März 2020 - Im Jahr 2019 haben Schweizer Konsumenten für 10,3 Milliarden Franken online bestellt. Der Löwenanteil entfiel dabei auf Online-Shops aus der Schweiz mit Schwerpunkt Heimelektronik.
Schweizer Heimelektronik-Markt leicht im Plus
28. Januar 2020 - Der hiesige Home-Electronics-Markt konnte nach schwierigen Jahren 2019 erstmals wieder leicht zulegen und kommt auf ein Volumen von rund 4,5 Milliarden Franken.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL