Sintratec expandiert nach Benelux

Sintratec expandiert nach Benelux

(Quelle: Sintratec)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. März 2020 - Durch eine Vetrtriebs- und Service-Partnerschaft mit der niederländischen Firma Bender Additive Manufacturing verstärkt der Schweizer 3D-Printing-Hersteller Sintratec seine Präsenz in den Benelux-Ländern.
Sintratec, Schweizer Hersteller von kompakten 3D-Drucksystemen für das SLS-Verfahren (selektives Laser-Sintern), verstärkt seine Präsenz im Benelux-Raum durch eine Partnerschaft mit dem niederländischen Industriemaschinenspezialisten Bendertechniek. Der neue Partner hat sich traditionell auf den Vertrieb von Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen spezialisiert und zur Erweiterung seines Lösungsspektrums in Richtung 3D-Druck 2014 die Tochtergesellschaft Bender Additive Manufacturing gegründet.

Das 3D-Printing-Angebot will Bender nun insbesondere durch das System S2 von Sintratec erweitern. Die Technik des selektiven Laser-Sinterns war bisher auf grosse, teure Industriemaschinen beschränkt und wurde von Sintractec für die eigenen Produkte weiterentwickelt, die in kompakten Formfaktoren gehalten sind und sich etwa für Kleinserien, Produktentwicklung und Prototyping eignen.

Für Sintratec bedeutet die Vertriebspartnerschaft ein wichtiges Standbein im westeuropäischen Markt und "eine wesentliche Erweiterung des globalen Lieferanten- und Betreuungsnetzes", wie es in der Mitteilung heisst. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER