x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Oliver Weber wird CEO von Crealogix

Oliver Weber wird CEO von Crealogix

(Quelle: Crealogix)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Dezember 2019 - Oliver Weber (Bild) wird per 1. Januar 2020 das Ruder der Crealogix Gruppe übernehmen. Er folgt als CEO auf Thomas Avedik, der in den vorzeitigen Ruhestand treten wird.
Beim Schweizer Fintech-Spezialisten Crealogix kommt es zu einem Wechsel an der Spitze. Ab 1. Januar 2020 wird Oliver Weber neu als CEO amten. Er übernimmt die Rolle von Thomas Avedik, der die Übergabe im neuen Jahr begleiten und danach in den vorzeitigen Ruhestand gehen wird. Weber fällt als neuer CEO die Aufgabe zu, den Transformationsprozess hin zum führenden weltweiten Anbieter von SaaS-Software für Digital Banking weiter voranzutreiben und die Strategie für profitables Wachstum konsequent umzusetzen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Oliver Weber ist seit September 2018 CEO von Crealogix Schweiz, nun hat ihn der Verwaltungsrat mit der internationalen Umsetzung der Unternehmensstrategie beauftragt. Weber ist seit Anfang 2019 Mitglied der Gruppengeschäftsleitung und verfügt über umfangreiche internationale Führungserfahrung in der IT- und Finanzbranche. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Crealogix schliesst Platzierung einer Wandelanleihe über 25 Millionen Franken ab
31. Oktober 2019 - Crealogix hat die Platzierung der Wandelanleihe erfolgreich abgeschlossen. Laut dem Unternehmen wurde der Nominalbetrag aufgrund der grossen Nachfrage auf 25 Millionen Franken erhöht.
Crealogix expandiert in den arabischen Raum
24. Oktober 2019 - Das Schweizer Fintech-Unternehmen Crealogix hat einen neuen Sitz in Riyadh, Saudi-Arabien, eröffnet. Damit soll Wachstum in der Region erzielt werden.
Crealogix steigert Umsatz auf über 100 Millionen Franken, schreibt Verlust
2. August 2019 - Das Schweizer Fintech-Unternehmen Crealogix meldet fürs Geschäftsjahr 2018/2019 erstmals einen Umsatz von mehr als 100 Millionen Franken, aber auch einen Verlust von 6,3 Millionen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER