Bison verkauft Europa3000

Bison verkauft Europa3000

(Quelle: Europa3000)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Juni 2019 - Bison Schweiz veräussert Europa3000 an Computerfuchs und Mathys Informatik. Der Verkauf resultiert aus einer Strategieüberprüfung sowie einer konkreten Anfrage aus dem Partnerumfeld.
Der ERP-Anbieter Europa3000 war bisher im Besitz der Fenaco-Geschäftseinheit Bison Schweiz. Nun hat Bison entschieden, dass das auf alle Branchen ausgerichtete KMU-Produktportfolio von Europa3000 nicht mehr der strategischen Ausrichtung entspricht: Bison fokussiert sich auf IT-Lösungen für mittlere und grosse Handelsunternehmen. Als zweiten Grund für den Verkauf nennt Bison eine konkrete Anfrage aus dem Partnerumfeld. Mit den Interessenten wurden Verkaufsverhandlungen aufgenommen und zum Abschluss gebracht.

Rückwirkend per 1. Januar 2019 geht Europa3000 demnach am 1. Juli 2019 in den Besitz der langjährigen Europa3000-Partner Computerfuchs in Interlaken und Mathys Informatik in Unterentfelden über. Die beiden Firmen erwerben gemeinsam 100 Prozent der Europa3000-Aktien und sämtliche Lizenzrechte. Weitere Investitionen in die Software und in die Organisation von Europa3000 sind geplant. Eine organische Wachstumsstrategie soll den aktuell rund 3000 Kunden zählenden Kundenstamm festigen und im KMU-Umfeld gezielt weiter ausbauen.

Alle rund 20 Mitarbeitenden vom Europa3000 werden übernommen. Dazu gehört auch die operative Dreierspitze mit den langjährigen Führungsleuten Sandra Peier (Leiterin Geschäftsbereich), Roland Schenker (Entwicklung) und Dominic Achermann (Vertrieb). Die strategische Führung teilen sich aus dem Kreis der Käufer als neuer Verwaltungsratspräsident Beat Mathys (im Bild rechts) und als neuer Verwaltungsrat Markus Fuchs (links). Der Standort in Aarau sowie der Markenname Europa3000 bleiben bestehen. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Bison Schweiz und Rutronik Elektronische Bauelemente intensivieren Zusammenarbeit
2. Mai 2019 - Bison Schweiz und Rutronik Elektronische Bauelemente haben einen neuen Zusammenarbeitsvertrag unterzeichnet und intensivieren damit ihre langjährige Partnerschaft. Im Rahmen dessen wird das Dienstleistungsvolumen massiv erhöht.
Bison IT Services wird zu Bithawk
27. August 2018 - Bison IT Services unterzieht sich einem strategischen Rebranding und wird ab dem 1. Januar 2019 als Bithawk firmieren. Damit wolle man das Unternehmen eindeutig auf dem Markt positionieren und seinen Erfolg als IT-Gesamtlösungsanbieter weiter ausbauen.
Bison Schweiz gewinnt IBM Beacon Award 2018
21. März 2018 - Bison Schweiz hat mit wettergesteuerten, intelligenten Regaletiketten den IBM Beacon Award 2018 gewonnen. Damit soll die Entscheidungsfindung der Kunden im Laden verbessert werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER