SAS will 1 Milliarde Dollar in Künstliche Intelligenz investieren

SAS will 1 Milliarde Dollar in Künstliche Intelligenz investieren

(Quelle: SAS)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. März 2019 - SAS will 1 Milliarde US-Dollar in Forschung und Entwicklung von Lösungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz investieren. Dafür ist das Unternehmen Partnerschaften mit mehreren Spezialisten auf diesem Gebiet eingegangen.
Der US-amerikanische Analytics-Spezialist SAS will in den kommenden drei Jahren 1 Milliarde US-Dollar in den Bereich der Künstlichen Intelligenz investieren. Wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht, soll diese Summe unter anderem in Software-Innovation, Schulungen von SAS-Anwendern und Beratung fliessen. Dabei will SAS in Forschung und Weiterentwicklung der wichtigsten KI-Bereiche investieren. Ziel des Unternehmens ist es, KI so vielen Anwendern wie möglich zugänglich zu machen – unabhängig von individuellen Vorkenntnissen. Das betrifft laut SAS unterschiedlichste Rollen, vom Experten in der Fachabteilung über den Data Engineer bis hin zum Data Scientist. Dafür sollen KI-Funktionalitäten in die SAS-Plattform und in die SAS-Lösungen für Daten-Management, Customer Intelligence, Fraud & Security Intelligence und Risikomanagement implementiert werden. Darüber hinaus will SAS über die Plattform branchenspezifische Anwendungen bereitstellen, insbesondere für Banken und Versicherungen, die öffentliche Verwaltung, das Gesundheitswesen, die Fertigung oder den Handel.

Des Weiteren hat SAS mit Unternehmen und Technologieanbietern wie Accenture, Cisco, Deloitte, Intel oder Nvidia Partnerschaften geschlossen. Diese sollen dazu dienen, neueste Erkenntnisse aus der Praxis in die Weiterentwicklung der Technologie von SAS einfliessen zu lassen. So soll auch künftig gewährleistet sein, dass die Lösungen von SAS optimal mit der Hardware oder der Cloud-Umgebung der Kunden interagieren.

"Für SAS stehen die Kunden und ihr Erfolg im Mittelpunkt, und diese Investition ist ein weiterer Beweis dafür", erklärt Jim Goodnight, CEO von SAS. Und er ergänzt: "Mit unseren innovativen KI-Lösungen helfen wir Unternehmen, Betrug abzuwehren, gegen tödliche Krankheiten anzugehen, Risiken besser einzuschätzen oder Kunden und Bürgern einen beispielhaften Service zu bieten." (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Green wird Vice President DACH bei SAS
8. November 2018 - Nach dreissig Jahren bei SAS in verschiedenen Positionen übernimmt Annette Green per 1. Januar 2019 das Amt des Vice President DACH beim Analytics-Anbieter SAS und verantwortet künftig die Geschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
SAS ehrt Coop und Tetrapak mit Analytics Award
31. Mai 2018 - Beim SAS Forum Switzerland wurden Coop und Tetrapak mit dem Business Analytics Performer Award für ihre Leistungen in der Datenanalyse ausgezeichnet. Coop machte mit seiner Dateninfrastruktur im Marketing Eindruck. Tetrapak hingegen punktete mit dem Versuch einer ganz anderen Dienstleistung.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER