Neue Geschäftschancen für Appriver-Partner

Neue Geschäftschancen für Appriver-Partner

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2019/01
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. Februar 2019 - Nach dem Kauf von Appriver durch den Konkurrenten Zix Corporation steht die Frage im Raum, was mit dem Schweizer Channel von Appriver geschehen wird. Jim Tyer, Director EMEA Channel Sales beim US-Unternehmen, nimmt dazu Stellung.
Neue Geschäftschancen für Appriver-Partner
"In EMEA ist Appriver nach wie vor dem Channel verpflichtet, und das wird auch so bleiben. " Jim Tyer, Director EMEA Channel Sales, Appriver (Quelle: Appriver)
"Swiss IT Reseller": Mitte Januar wurde bekannt, dass Appriver, dessen Europa-Hauptquartier in der Schweiz liegt, per Ende März 2019 vom Konkurrenten Zix Corporation übernommen wird. Was sind die Hintergründe der Übernahme?
Jim Tyer: Zix Corporation hat Appriver hauptsächlich deshalb übernommen, weil Zix eine Aktiengesellschaft ist, während Appriver eine Personengesellschaft ist. Beide sind etwa gleich gross und erwirtschaften in etwa ähnliche Umsätze. Darüber hinaus komplementieren sich die Produkte-Portfolios der beiden Unternehmen. Zix ist auf E-Mail-Verschlüsselung und -Archivierung sowie Compliance spezialisiert und bedient damit hauptsächlich mittlere und grosse Unternehmen, während Appriver E-Mail-, Internet- und neuerdings auch Endpoint-Security-Produkte im Portfolio führt und vornehmlich auf KMU als Kunden fokussiert.

Zix Corporation stammt wie Appriver aus den USA und war bisher nicht in der Schweiz tätig. Darüber hinaus hat Zix auch ein anderes Business-Modell als Appriver. Während Appriver seine Produkte fast ausschliesslich über den Channel vertreibt, bietet Zix sein Portfolio den Kunden vornehmlich direkt an. Was bedeutet dies nun für den Channel von Appriver in der Schweiz?
Zix hat bisher vor allem mit Value Added Resellern zusammengearbeitet und verfügt über einen relativ kleinen Partner-Channel. Appriver auf der anderen Seite verfügt über ein sehr grosses Partner-Netzwerk. Wir haben unseren Fokus in den letzten Jahren von den VAR komplett auf Managed Service Provider verschoben. Wir waren ausserdem stets ein Cloud-Unternehmen und setzen auf ein SaaS-Modell. Für unsere Partner, vor allem auch für jene in der Schweiz, ist die Übernahme deshalb eine sehr gute Nachricht. Obwohl Zix in Europa bisher nicht aktiv war, sind dessen Produkte vielen Unternehmen ein Begriff und geniessen einen sehr guten Ruf. Und unsere Partner werden diese Produkte bald über unsere Plattform nutzen können, denn diese werden komplett und nahtlos in das Appriver-Portfolio integriert.
Heisst das, dass Appriver selbständig und somit alles beim Alten bleibt?
Ja, Appriver bleibt voraussichtlich bestehen und insofern, dass wir nach wie vor auf den Channel setzen, bleibt alles beim Alten. Wir bauen unseren Channel auch kontinuierlich aus. Wie bereits im November 2018 bekannt gegeben, haben wir in der Schweiz heute 60 Partner, doppelt so viele wie noch im letzten Jahr. Das hat auch damit zu tun, dass sich die Rolle der Schweiz für Appriver in den letzten fünf Jahren verändert hat. Zu Beginn war sie für uns ein Nischenmarkt, seit rund einem Jahr ist sie hingegen einer unserer strategischen Märkte und vermutlich der wichtigste in Europa.

Werden dennoch Änderungen auf die Schweizer Partner zukommen?
In EMEA ist Appriver nach wie vor dem Channel verpflichtet, und das wird auch so bleiben. Wir wickeln in Europa zurzeit rund 97 Prozent der Geschäfte über den Channel ab, aber wir wollen diesen Anteil auf 100 Prozent erhöhen. Schon jetzt laufen neue Geschäfte nur noch über den Channel. In der Schweiz planen wir ausserdem, die Zahl unserer Partner im laufenden Jahr abermals zu verdoppeln. Einer der Gründe für die Übernahme war die Reichweite unseres Channels, über den Zix Corporation die Produkte nun auch in Europa vertreiben kann. Nicht zuletzt kann ich jetzt schon verraten, dass wir noch im Februar ein neues Partnerprogramm ankündigen werden, das für bestehende und potentielle Partner sehr spannend sein dürfte. (luc)

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER