Adobe: "Die Partner haben die neuen Voraus­setzungen akzeptiert"

Adobe: "Die Partner haben die neuen Voraus­setzungen akzeptiert"

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2019/01 – Seite 1
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. Februar 2019 - Digitales Marketing gewinnt laut Angelo Buscemi, Country Leader Adobe Schweiz, immer mehr an Bedeutung. Dabei wünscht sich Buscemi allerdings mehr Partner, die bereit sind, in dieses Thema zu investieren.
Adobe:
"Ich wünschte mir mehr Partner, die bereit sind, in Digital Marketing zu investieren." Angelo Buscemi, Country Leader, Adobe Schweiz (Quelle: Adobe Schweiz)
"Swiss IT Reseller": Es ist nun fünf Jahre her, seit "Swiss IT Reseller" zum letzten Mal mit Adobe übers Partnergeschäft gesprochen hat, und auch in anderen Channel-Medien im deutschsprachigen Raum liest man kaum etwas über Adobe. Sagt das ­etwas über die Bedeutung des Channels für Adobe aus?
Nein, das hat in meinen Augen viel mehr damit zu tun, dass das Channel-­Geschäft in den letzten Jahren wie gewohnt weiterlief. Natürlich hat der Modellwechsel bei der Lizenzierung, den wir vor fünf Jahren eingeleitet haben, für etwas Unruhe gesorgt damals, doch die Partner haben die neuen Voraussetzungen rasch akzeptiert.

Welche Art von Geschäften machen denn Ihre Partner in erster Linie mit Adobe?
Hier muss man differenzieren zwischen dem Digital-Media-Bereich, also dem Bereich der klassischen Adobe-­Lösungen mit der ganzen Creative-­Produktpalette, mit Acrobat, Stock oder Sign, wo unsere Partner die klassischen Distributoren und Reseller sind, und dem Bereich Digital Experience, der unsere Marketinglösungen umfasst. Bei den Digital-Media-Lösungen liegt das Geschäft in erster ­Linie in Bereichen wie Software Asset Management oder der Abwicklung der Lizenzverträge.
Aber die Lizenzen verkauft ausschliesslich Adobe? Oder haben Distributoren beziehungsweise Reseller nach wie vor die Möglichkeit, Adobe-Produkte zu verkaufen?
Diese Möglichkeit haben sie – der Kunde kann selbst entscheiden, ob er die Lizenzen direkt bei Adobe oder beim Partner seines Vertrauens kaufen will. Und wenn das Geschäft über den Partner läuft, dann profitiert der Partner auch vom generierten Umsatz, beziehungsweise er kann zusammen mit seinen Dienstleistungen ein Paket nach eigenem Gutdünken schnüren.

Und wie sieht die Situation im Bereich Digital Experience aus?
Hier sind dann vor allem Systemintegratoren tätig, die Beratungsdienstleistungen erbringen und die über Know-how im Bereich von Digitalem Marketing verfügen. Hier gehen die Projekte von der Konzeption einer Implementierung über die Umsetzung bis hin zur Betreuung im laufenden Betrieb. Diese Partner haben ein ganz anderes Profil als die Reseller im Digital-Media-Umfeld.

Wie gross ist der Anteil des Bereich Digital Experience im Vergleich zum klassischen Adobe-Geschäft rund um die Creative-Produkte und Co.?
Der Digital-Experience-Bereich macht heute gut einen Viertel des Adobe-Geschäfts aus. Wir sprechen dabei aber bereits von weltweiten Umsätzen im Milliarden-Bereich. Anfügen möchte ich, dass wir die beiden Welten Digital Media und Digital Experience, die heute vor allem auf Partnerseite noch separat abgedeckt werden, künftig vermehrt zusammenbringen wollen. Denn letztlich generieren wir mit unseren Produkten einen kompletten Lebenszyklus. Unsere Kunden können mit Adobe-Tools Content generieren, ihn publizieren, dann überwachen, was mit dem Content passiert und wie er genutzt wird, ihn personalisieren und ihn schliesslich messen, um mit Hilfe von Data Science herauszufinden, was funktioniert und was nicht. Das kann sonst kein Anbieter aus einer Hand.
 
1 von 4

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER