Westeuropäischer PC-Markt im Q3 im Plus

Westeuropäischer PC-Markt im Q3 im Plus

(Quelle: Pixabay)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Oktober 2018 - Laut aktuellen Zahlen von Context entwickelte sich der westeuropäische PC-Markt im dritten Quartal des laufenden Jahres positiv. So konnten rund drei Prozent mehr Geräte abgesetzt werden und auch die Umsätze stiegen. In der Schweiz betrug das Plus zwei Prozent.
Das Marktforschungsunternehmen Context hat die aktuellen Zahlen zum PC-Markt in Westeuropa veröffentlicht. Im dritten Quartal des Jahres entwickelte sich dieser positiv. So konnten drei Prozent mehr Geräte abgesetzt werden und die Umsätze stiegen gar um fünf Prozent. Wie Marie-Christine Pygott, Senior Analyst bei Context, erklärt, sei das Wachstum wie bereits im zweiten Quartal des Jahres hauptsächlich vom kommerziellen Sektor vorangetrieben worden. Dieser verzeichnete ein Absatz-Plus von sieben Prozent. Unternehmen würden aufgrund des Wechsels zu Windows 10 vermehrt neue Geräte anschaffen, so Pygott.

Auf der anderen Seite sind die Verkäufe von Consumer PCs weiterhin rückläufig. Während das Minus im zweiten Quartal gegenüber Vorjahr aber noch zehn Prozent betrug, verringerte sich dieses auf noch ein Prozent. Dies sei auf den wachsenden Absatz von ultradünnen Notebooks und Chromebooks zurückzuführen. Das Umsatzplus des Gesamtmarktes von fünf Prozent ist laut den Marktanalysten von Context mit den höheren durchschnittlichen Verkaufspreisen zu erklären, die um zwei Prozent auf 573 Euro gestiegen seien.
Im Ländervergleich steht Schweden mit einem Absatz-Plus von 22,4 Prozent an der Spitze, während Frankreich mit einem Minus von 12,2 Prozent das Schlusslicht bildet. In der Schweiz resultierte ein Wachstum von zwei Prozent. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

PC-Markt soll 2019 die Wende schaffen
21. September 2018 - Eine Canalys-Studie geht davon aus, dass nach sieben Jahren rückläufiger Entwicklung der globale PC-Markt 2019 wieder ein leichtes Plus schaffen wird. Weniger rosig soll sich der Markt in Westeuropa entwickeln, für den ein Absatzminus von 0,8 Prozent prognostiziert wird.
PC-Markt in Westeuropa schrumpft die kommenden Jahre
6. September 2018 - IDC hat eine Prognose für die Entwicklung des PC-Marktes in Westeuropa abgegeben und rechnet damit, dass dieser von knapp 75 in diesem Jahr auf knapp 70 Millionen Geräte bis 2022 schrumpfen wird.
Westeuropäischer PC-Markt wächst im Q2
25. Juni 2018 - In Westeuropa wurden im zweiten Quartal des laufenden Jahres rund sechs Prozent mehr PCs verkauft als in der Vorjahresperiode. Auch in der Schweiz stieg die Zahl verkaufter Rechner um 4,7 Prozent.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER