Avaloq meldet Umsatzwachstum von 8 Prozent

Avaloq meldet Umsatzwachstum von 8 Prozent

(Quelle: Avaloq)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. September 2018 - Avaloq kann für das erste Halbjahr ein Umsatzwachstum von 8 Prozent vermelden. Der EBITDA liegt mit 36 Millionen in etwa auf Vorjahrsniveau.
Das Schweizer Fintech-Unternehmen Avaloq hat Zahlen zum ersten Halbjahr 2018 veröffentlicht. Dabei kann das Unternehmen einen Umsatz von 273 Millionen Franken melden, was gegenüber Vorjahr einem Plus von 8 Prozent entspricht. Als bereinigtes EBITDA meldet Avaloq für die ersten sechs Monate 36 Millionen Franken. Damit bewegt sich das Unternehmen leicht unter dem Vorjahr – fürs erste Halbjahr 2017 konnte Avaloq noch ein bereinigtes EBITDA von 36,3 Millionen ausweisen, was damals einem Plus von 257 Prozent entsprach.

Weiter meldet Avaloq, dass man im ersten Halbjahr eine Reihe spannender Neukunden habe gewinnen können – genannt werden unter anderem der britische Vermögensverwalter Smith & Williamson, die Industrial Bank und Intesa Sanpaolo Private Banking Suisse. "Insgesamt wählten im Berichtszeitraum vier Neukunden Avaloq und 29 Kunden gingen mit Avaloq-Lösungen live – darunter 23 der 246 Banken der Raiffeisen-Gruppe in der Schweiz", erklärt Avaloq. Erwähnt wird zudem auch die Beteiligung in der Höhe von 10 Prozent an Metaco, einem in Lausanne ansässigen Blockchain- und Kryptowährungsspezialisten, die im April getätigt wurde.

Dean Gluyas, Group CFO von Avaloq, erklärt zu den Ergebnisse: "Avaloq hat im ersten Halbjahr robuste Ergebnisse geliefert, und wir sind auf gutem Weg, unsere Finanzziele für das Jahr zu erreichen. Wir wachsen weiterhin ausserhalb unseres Heimmarktes und haben hervorragende Ergebnisse bei den Cashflows erzielt, was wiederum zu einer deutlichen Reduzierung der Nettoverschuldungsquote und damit verbundenen Zinsaufwendungen geführt hat." (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Finanzdienstleister Smith & Williamson engagiert Avaloq
12. Juli 2018 - Avaloq hat mit dem Vermögensverwalter Smith & Williamson einen neuen Kunden an Land gezogen. Der Finanzdienstleister aus Grossbritannien will mit Avaloq seine Dienstleistungen verbessern und sein Geschäftswachstum beschleunigen.
IBM und Avaloq planen den Aufbau der Swiss Banking Cloud
6. Juni 2018 - Um spezifisch für die Schweizer Bankenbranche eine Cloudlösung anbieten zu können, gehen IBM und Avaloq eine Partnerschaft ein.
Avaloq eröffnet regionalen Hauptsitz in Singapur
17. Mai 2018 - Avaloq hat in Singapur eine neuen regionalen Hauptsitz für den asiatisch-pazifischen Raum eröffnet. Dies wird das erste Büro weltweit, das Softwareangebote und Dienstleistungen von Avaloq in einem zentralen Hub vereint.
Avaloq-Gründer Fernandez neu im VR von Blockchain-Start-up
27. April 2018 - Avaloq beteiligt sich am Blochain- und Krypto-Start-up Metaco und will darüber in den Blockchain-Markt eintreten. In diesem Zug wird der Avaloq Group Chairman Francisco Ferndandez dem Verwaltungsrat von Metaco beitreten. Neben Avaloq haben sich unter anderem auch die Post und Swisscom beteiligt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER