SaaS-Markt im zweiten Quartal 20 Milliarden Dollar schwer

SaaS-Markt im zweiten Quartal 20 Milliarden Dollar schwer

(Quelle: Microsoft)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. August 2018 - Im zweiten Quartal generierte der Enterprise-SaaS-Markt 20 Milliarden Dollar. Das Wachstum im Jahresvergleich beträgt 32 Prozent. Microsoft ist mit einem jährlichen Wachstum von 45 Prozent nach wie vor der Leader in diesem Bereich.
Der weltweite Markt für Enterprise-SaaS-Produkte wächst laut den Marktanalysten der Synergy Research Group weiterhin in hohem Tempo. Im zweiten Quartal dieses Jahres allein generierte er Umsätze in der Höhe von 20 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von 32 Prozent gegenüber derselben Periode im vorangehenden Jahr. Unangefochtener Spitzenreiter im SaaS-Markt ist nach wie vor Microsoft mit einem jährlichen Wachstum von 45 Prozent und einem Marktanteil von 17 Prozent. Laut der Studie hat Microsoft den direkten Konkurrenten Salesforce bereits vor neun Quartalen überholt. Salesforce sei zwar im CRM-Bereich weiterhin unangefochten an der Spitze, doch dieses Segment weise im Vergleich zu anderen eine flachere Wachstumskurve auf.

Auf Microsoft und Salesforce folgen Adobe, Oracle und SAP auf den Plätzen drei bis fünf. Dahinter kommen Namen wie Cisco, Google, IBM und Servicenow. Trotz des Wachstums bleibe SaaS im Enterprise-Bereich mit einer Verbreitung von 15 Prozent noch immer eine Randerscheinung. Die meiste Enterprise-Software sei nach wie vor On-Premise installiert, weshalb SaaS noch mehrere Jahre auf den Durchbruch warten müsse.

"Es gibt einen faszinierenden Kampf um SaaS, bei dem traditionelle Anbieter von Unternehmenssoftware mit Anbietern wie Workday, Zendesk, ServiceNow und Dropbox zusammenarbeiten", so John Dinsdale, Chief Analyst der Synergy Research Group. "Letztere helfen, den Markt schnell zu verändern, aber die eher traditionellen Akteure wie Microsoft, SAP, Oracle und IBM haben immer noch eine riesige Basis an Softwarekunden vor Ort, die sie auf ein SaaS-basiertes Verbrauchsmodell umstellen können. Inzwischen dringen auch Cisco und Google immer mehr in den SaaS-Markt vor, Cisco über die Collaboration-Apps und Akquisitionen von Software-Anbietern und Google mit der G-Suite." (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft behauptet Führung im SaaS-Markt
1. September 2017 - Der Software-as-a-Service-Markt ist im zweiten Quartal um über 30 Prozent gewachsen. Microsoft konnte mit der Linkedin-Übernahme die Marktführerschaft noch ausbauen.
Microsoft überholt Saleforce als Top-SaaS-Anbieter
5. September 2016 - Aktuelle Zahlen von Synergy zeigen, dass Microsoft im zweiten Quartal 2016 mehr Umsatz mit Software-as-a-Service (SaaS) als Salesforce gemacht hat.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER