HPE kauft Netzwerkspezialisten Plexxi

HPE kauft Netzwerkspezialisten Plexxi

(Quelle: Hewlett Packard Enterprise)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Mai 2018 - Hewlett Packard Enterprise übernimmt das US-Softwareunternehmen Plexxi für einen unbekannten Betrag. Durch den Deal will HPE sein Software-Defined-Portfolio erweitern und verstärken, da die Plexxi-Technologie Anwendungsperformance für Unternehmen optimiert, die mit hybriden Cloud-Umgebungen arbeiten.
Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat mitgeteilt, das US-Unternehmen Plexxi zu kaufen. Plexxi wurde 2010 gegründet und konzentriert sich auf die Modernisierung von Rechenzentren und hybrider Cloud durch softwaredefinierte Datenverarbeitung.

Durch die Akquisition zielt HPE darauf ab, das eigene Software-Defined-Angebot auszubauen, wobei Plexxis Technologie das hyperkonvergente Simplivity-Portfolio erweitern soll. HPE-Manager Ric Lewis erklärt dazu in einer Mitteilung: "Aufbauend auf der letztjährigen Übernahme von Simplivity wird Plexxi uns in die Lage versetzen, das einzige hyperkonvergente Angebot der Branche anzubieten, das Compute, Storage und Data-Fabric-Networking in einer einzigen Lösung mit einer einzigen Verwaltungsoberfläche und Unterstützung vereint." Und weiter sagt Lewis: "Zweitens wird die Technologie von Plexxi unser composable-Infrastructure-Portfolio, genannt HPE Synergy, erweitern."

Der Abschluss der Transaktion wird zum Ende des dritten Quartals 2018 erwartet. Ein Kaufpreis ist nicht bekannt, allerdings wurde Plexxi in der letzten Finanzierungsrunde 2016 mit 267 Mio. Dollar bewertet. (rpg)

Weitere Artikel zum Thema

HPE lagert Vor-Ort-Service an Unisys aus und streicht Technikerstellen
7. März 2018 - Hewlett Packard Enterprise (HPE) lagert seine Wartungs- und Reparaturservices an IT-Dienstleister Unisys aus. Diesem Deal sollen bei HPE rund 300 Techniker-Jobs zum Opfer fallen.
HPE vereinfacht Einführung von Fertigungs-Anwendungen
11. Oktober 2017 - HPE hat eine neue Plattform angekündigt, welche die Einführung von Fertigungs-Anwendungen deutlich vereinfachen soll.
Hewlett Packard Enterprise vor erneuter Umstrukturierung
16. Juni 2017 - Unter dem Motto "HPE Next" will CEO Meg Whitman Hewlett Packard Enterprise erneut umstrukturieren. Alle Prozesse und Verantwortlichkeiten sollen geprüft werden, um den Konzern fit für die Zukunft zu machen.

Kommentare

Donnerstag, 17. Mai 2018 Bjoern
Haha - composable infrastructure wird zu "kompostierbare Infrastruktur". Der ist gut :-)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER