15 Millionen Dollar für Starmind

15 Millionen Dollar für Starmind

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Mai 2018 - Digital+ Partners investiert 15 Millionen Dollar in das KI-Unternehmen Starmind mit Firmensitz in der Schweiz. Das Geld soll für die Entwicklung von Algorithmen der nächsten Generation und die Beschleunigung des Wachstums auf dem globalen Markt verwendet werden.
15 Millionen Dollar für Starmind
(Quelle: Starmind)
Das auf künstliche Intelligenz spezialisierte Schweizer Unternehmen Starmind hat eine grosse Finanzierungsrunde abgeschlossen. Wie Starmind mitteilt, hat Digital+ Partners, das sich auf schnell wachsende B2B-Software- und KI-Technologiefirmen konzentriert, 15 Millionen Dollar investiert und bietet zudem Zugang zu globalen Unternehmen und Technologie-Experten. "Starmind ist auf einem guten Weg zu einem Weltmarktführer im Bereich der künstlichen Intelligenz. Besonders beeindruckt haben uns die hochkarätigen Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen, seine neuartige Technologie und seine Innovationspipeline, der Wachstumskurs im Neu- und Bestandsgeschäft sowie das erhebliche Potential für Vernetzungssynergien im Geschäftsmodell", so Thomas Jetter, Partner bei Digital+ Partners, zum Investment seines Unternehmens.

Aktuell fusse Starmind auf einem kostendeckenden Geschäftsmodell, die finanziellen Mittel sollen daher nun für die Entwicklung von Algorithmen der nächsten Generation und die Beschleunigung des Wachstums auf dem globalen Markt eingesetzt werden. "Nachdem wir bewiesen haben, dass unser Unternehmen in der Lage ist, auf dem hart umkämpften KI-Markt zu bestehen und zu wachsen, ist es nun an der Zeit, unser Wachstum zu beschleunigen und zu expandieren", erklärt Pascal Kaufmann (Bild), einer der Gründer von Starmind.

Starmind verfügt über eine Kundenbasis in allen Branchen und auf der ganzen Welt und wurde erst kürzlich von Microsoft als Technologiepartner im Bereich KI im Rahmen seines internationalen Scale-up-Programms nominiert. Die Expansion über den B2B-Bereich hinaus soll nun neue Geschäftsmöglichkeiten mit Skalierungspotential eröffnen. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Ex-Microsoft-Schweiz-Chef Peter Waser ist neuer CEO von Starmind
4. Juli 2016 - Starmind ist ein grosser Coup gelungen: Das junge Schweizer Unternehmen hat Peter Waser als CEO an Bord holen können. Waser war viele Jahre für Microsoft Schweiz tätig, unter anderem fünf als Country General Manager.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER