Zufrieden mit coolen Projekten

Zufrieden mit coolen Projekten

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2017/01
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Februar 2017 - Als Technical Consultant im Server-Storage-Bereich bei Also Schweiz betreut Ivan Legnini rund 100 Partner. Ihm gefällt, dass dabei kaum ein Projekt wie das vorherige ist.
Zufrieden mit coolen Projekten
"Es macht keinen Sinn, Führungspositionen nur darum zu schaffen, um Mitarbeiter befördern und ihnen so eine vermeintliche Karriere verschaffen zu können." Ivan Legnini, Technical Consultant Server Division Supply, Also Schweiz (Quelle: Also Schweiz)
Ivan Legnini ist Technical Consultant im Server-Storage-Bereich bei Also Schweiz und betreut dabei die beiden Hersteller Fujitsu und Lenovo. Zudem betreut er das Geschäft mit Synology-NAS-Servern – "quasi mein Hobby, um das ich mich im Job nebenher noch kümmere", wie Legnini erklärt. In seiner Rolle als Technical Consultant berät er die Also-Partner auf technischer Ebene, aber auch bei Offerings sowie in konzeptionellen Fragen rund um Server- und Storage-Umgebungen.

Zu seinem Job sei er "völlig durch Zufall" gekommen. Legninis Background liegt im kaufmännischen Bereich, Informatik war lediglich ein Hobby von ihm – allerdings eines, das ihn intensiv beschäftigte. "Ich habe PCs selbst zusammengeschraubt, an LAN-Partys teilgenommen und sonst viel Freizeit in IT gesteckt. Mich hat die ganze Technologie seit jeher fasziniert." Ausserdem habe er seine KV-Lehre bei einem Betrieb im elektrotechnischen Bereich gemacht und war später bereits bei einem IT-Fachhändler tätig, bevor er zu Also Schweiz stiess.

Dass er bei Also ohne Abschluss im Bereich Informatik eine Anstellung gefunden habe, sei nicht unüblich. "Also Schweiz setzt relativ stark auf Quereinsteiger und schaut vor allem auch auf die persönliche Qualifikation, die ein Bewerber mit sich bringt. Die fachlichen Aspekte kann man im Job lernen, die passenden persönlichen Eigenschaften müssen zu einem gewissen Grad gegeben sein", weiss Legnini. Er sei im Sommer 2009 auch nicht von Anfang an als Consultant eingestellt worden, sondern habe im Softwarebereich angefangen – als Product Manager für Symantec Enterprise. "Später dann haben sich neue Chancen im Unternehmen eröffnet, und ich habe die Möglichkeit erhalten, diese Chancen zu nutzen und zu wechseln."
Es seien mehrere Faktoren, die Also Schweiz für ihn als Arbeitgeber auszeichnen. "Ich finde das Arbeitsklima innerhalb der Teams, aber auch den Umgang mit den Führungspersonen über sämtliche Kaderstufen hinweg, sehr angenehm. Man wird als Mitarbeiter wahrgenommen, die Firmenkultur stimmt. Und wenn man Chancen sucht, bekommt man diese auch geboten", schwärmt Legnini. Entsprechend fällt ihm wenig überraschend auch nichts ein, wo sich Also als Arbeitgeber noch verbessern könnte. "Einzig die Aufstiegsmöglichkeiten sind bei Also Schweiz beschränkt, da die Hierarchie sehr flach ist und man im Wesentlichen nur drei Stufen erklimmen muss, um auf Harald Wojnowskis Stuhl zu sitzen – nicht, dass das einfach wäre", fügt der Server-Spezialist lachend an. "Mich persönlich aber stört das nicht, ich muss keinen Titel tragen, um im Job zufrieden zu sein. Mir ist Fachkompetenz wichtiger als Führungskompetenz. Und es macht in meinen Augen keinen Sinn, Führungspositionen nur darum zu schaffen, um Mitarbeiter befördern und ihnen so eine vermeintliche Karriere verschaffen zu können. Da ist mir die flache Hierarchie viel wichtiger." [...]

Den vollständigen Artikel inklusive Interview mit Managing Director Harald Wojnowski lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von "Swiss IT Reseller". (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER