Sonys Playstation VR erscheint im Oktober für 400 Euro

Sonys Playstation VR erscheint im Oktober für 400 Euro

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. März 2016 - Im Oktober wird Sony sein Virtual-Reality-Headset Playstation VR auf den Markt bringen. Kosten wird es 400 Euro. Zudem werden bis Ende Jahr bereits 50 dafür entwickelte Spiele versprochen.
Sonys Playstation VR erscheint im Oktober für 400 Euro
(Quelle: Sony)
Vor zwei Jahren hat Sony auf der Game Developers Conference (GDC) das Project Morpheus vorgestellt (Swiss IT Magazine berichtete). Nun hat das Unternehmen im Rahmen der selben Veranstaltung die finale Version des Virtual-Reality-Headsets für die Playstation 4 präsentiert. Zudem hat Sony bekannt gegeben, dass das mittlerweile Playstation VR genannte Produkt ab Oktober 2016 in Japan, Nordamerika, Europa und Asien zum Preis von 399 Dollar beziehungsweise 399 Euro erhältlich sein wird. In der Schweiz soll es keine empfohlenen Verkaufspreise geben. Laut Sony können die Preise hierzulande vom Händler selbst bestimmt werden.

Zum Lieferumfang der Playstation VR werden unter anderem eine Prozessoreinheit, ein Anschlusskabel für das VR-Headset, ein HDMI-Kabel, ein USB-Kabel und ein Stereokopfhörer gehören, nicht aber die Playstation Camera, die ebenfalls benötigt wird. Auch der optionale Playstation Move Controller muss noch separat dazu gekauft werden.
Das VR-Headset selber misst 187×185×277 Millimeter (Kopfbügel in kürzester Einstellung) und wiegt 610 Gramm, während die Prozessoreinheit gemäss den technischen Daten von Sony 143x36×143 Millimeter misst und 365 Gramm auf die Waage bringt. Weitere technische Daten: Die Anzeigegrösse beträgt 5,7 Zoll, die Auflösung 1920x1080 Pixel (960×1080 pro Auge), die Bildwiederholrate 120 Hz, 90 Hz und das Sichtfeld zirka 100 Grad.

Weiter teilt Sony mit, dass aktuell bereits über 230 Spiele-Entwickler und Publisher an Software-Titeln für Playstation VR arbeiten. Dazu sollen bekannte Namen wie 2K Games, Electronic Arts und Ubisoft gehören. Insgesamt sollen sich 160 Titel für das neue Virtual-Reality-System in der Entwicklung befinden und bis Ende 2016 voraussichtlich 50 dieser Spiele erscheinen. Versprochen wird auch ein exklusiver Star-Wars-Titel für Playstation VR und ein völlig neues Spielerlebnis. Zudem soll das Virtual-Reality-System einen Kinomodus besitzen und Inhalte auf einer bis zu 225 Zoll breiten, virtuellen Leinwand mit einem Abstand von 2,5 Metern angesehen werden können. (mv)



Weitere Artikel zum Thema

Google arbeitet an Standalone-VR-Brille
12. Februar 2016 - Google entwickelt aktuell eine Virtual-Reality-Brille, die ohne Smartphone, Rechner oder Game-Konsole funktionieren soll. Sie könnte bereits in diesem Jahr auf den Markt kommen.
Apple soll an VR-Brille arbeiten
1. Februar 2016 - Apple soll ein Team von Experten zusammengetrommelt haben, das an einer VR-Brille arbeiten soll. Wo das Projekt steht, ist allerdings völlig unklar.
Playstation VR Headset wird teurer Spass
21. September 2015 - Zwar verrät Sony noch nicht, wie viel das Sony VR Headset für die PS4 kosten wird. Rechnen muss man aber wohl mit einem Preis zwischen 200 und 400 Franken.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER