UPC Cablecom macht Roaming günstiger

UPC Cablecom macht Roaming günstiger

(Quelle: UPC Cablecom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. Juni 2015 - Bislang bezahlte man als Kunde von UPC Cablecom Mobile 1.70 Franken pro Minute bei einem Anruf aus einem EU-Land in die Schweiz. Nun senkt der Kabelnetzbetreiber diesen Tarif auf 30 Rappen pro Minute.
UPC Cablecom Mobile senkt seine Roaming-Preise innerhalb der EU per 1. Juli 2015. Künftig bezahlen alle Kunden den Einheitstarif von 30 Rappen pro Minute, anstatt wie bislang 1.70 Franken pro Minute. Laut Mitteilung gilt dieser neue Tarif sowohl für eingehende Gespräche in der EU als auch für lokale Gespräche innerhalb des EU-Landes, ebenso wie für Gespräche aus der EU in die Schweiz. SMS kosten zudem ebenfalls 30 Rappen pro Nachricht und auch mobile Daten schlagen mit 30 Rappen pro MB zu Buche. Und zu guter Letzt halbiert UPC Cablecom diese Preise vom 1. Juli bis zum 31. August 2015 im Rahmen einer Promotion.

"Mit unseren neuen Roaming-Tarifen kommen wir einem wesentlichen Kundenbedürfnis nach und untermauern, dass unsere Angebote fair und transparent sind. Bei uns muss man im Gegensatz zu anderen Anbietern keine Optionen buchen oder im Besitz eines teuren Abos sein, um in den Genuss von günstigen Roaming-Tarifen zu kommen. Bestehende wie neue Mobile-Kunden können ohne weiteres Zutun uneingeschränkt von den neuen Tarifen profitieren", so Ivo Hoevel, Chief Marketing and Products Officer bei UPC Cablecom.

Der Vergleichsdienst Comparis.ch hat die Ankündigung von UPC Cablecom derweil zum Anlass genommen, den neuen Tarif mit den Preisen der Konkurrenz zu vergleichen. Das Fazit: Bislang war UPC Cablecom beim Roaming wesentlich teurer als andere Anbieter. "Jetzt greift UPC Cablecom die Konkurrenten auch beim Roaming an", so Comparis-Telekom-Experte Ralf Beyeler. Dabei lobt er zum einen den Einheitspreis und zum anderen, dass dieser Tarif automatisch für alle Kunden gelte. Beyeler merkt aber auch an, dass UPC Cablecom nur im Rahmen der Promotion im Juli und August günstiger ist als alle Mitbewerber. "Mit den ab September gültigen Tarifen ist UPC Cablecom allerdings wieder teurer als andere Anbieter. Bei ihnen müssen die Kunden für günstige Tarife allerdings eine Option buchen", so Beyeler. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Sunrise verklagt UPC Cablecom
8. Juni 2015 - Verstösst UPC Cablecom mit seiner TV-Werbung gegen die Preisbekanntgabeverordnung? Sunrise hat angeblich eine Anzeige eingereicht und auch das Seco soll die Angelegenheit untersuchen.
UPC Cablecom mit mehr Umsatz und mehr Kunden
8. Mai 2015 - Im ersten Quartal 2015 konnte UPC Cablecom beim Umsatz um über 5 Prozent zulegen und auch die Zahl der Internet- und Telefoniekunden konnte beachtlich gesteigert werden. Im klassischen TV-Kerngeschäft hingegen wandern immer mehr Kunden zur Konkurrenz ab.
Doppelte Telefon- und Internetleitung von UPC Cablecom
16. April 2015 - UPC Cablecom Business bietet Unternehmen mit den Angeboten Fiber Power Secure und KMU Kombi Secure neu einen redundanten Internet- und Telefonanschluss für bereits unter 200 Franken pro Monat.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER