Switch-Cloud mit E-Ranger von Junisphere

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. März 2015 - Switch setzt bei seinen Cloud-Dienstleistungen auf den E-Ranger von IT-Lösungsanbieter Junisphere Systems.
Die Stiftung Switch will zum Cloud-Dienstleister werden und setzt dabei auf die Hilfe des E-Ranger der E-Reality-Suite von Junisphere Systems. Dabei kommt der E-Ranger für das zentrale Monitoring zum Einsatz und erlaubt es Switch, seine interne Kontrolle aller Komponenten mit einem End-to-End-Service zu ergänzen. "Wir wollten stärker als bisher die User-Sicht in unser Monitoring integrieren. Angesichts der rasanten ICT-Entwicklungen befinden wir uns eigentlich in einem dauernden 'work in progress', allerdings früher noch weitgehend auf den unterbruch- und missbrauchsfreien Netzbetrieb konzentriert", so Christoph Graf, Leiter der Betriebsabteilung von Switch.

Konkret realisiert wurde das Projekt zunächst in einem Testszenario zur Kontrolle der Authentisierungslösung Switchaai. Sie wird von rund 300'000 Usern genutzt, die hierfür in den End-to-End-Kontrollprozess eingebunden wurden. Schliesslich wurde das Monitoring via E-Ranger auf die Dienste der Registrierungsstelle für Domain-Namen und den Cloud-Speicherdienst Switchdrive ausgeweitet. Im E-Ranger werden dabei neben dem Speichern auch die Synchronisierung und das Sharen von Daten detailliert abgebildet. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER