x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Orange startet M2M-Partnerprogramm

Orange startet M2M-Partnerprogramm

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. September 2014 - Im M2M-Umfeld tätige Unternehmen profitieren bei Orange ab sofort von einem speziell auf sie zugeschnittenen neuen Partnerprogramm und einer neuen M2M-Plattform.
Orange startet M2M-Partnerprogramm
(Quelle: Orange)
Orange hat eine neue M2M-Kommunikationsplattform lanciert. Sie soll Lösungspartnern aus dem M2M-Umfeld dabei helfen schneller mit neuen Services am Markt zu sein und Betriebskosten zu senken. Versprochen werden zahlreiche Dienstleistungen, wie beispielsweise länder- und branchenübergreifende M2M-Lösungen und ein verbessertes Interface.

Zusammen mit der neuen Plattform startet Orange auch ein M2M-Partnerprogramm. Dieses soll umfassend sein und der steigenden Nachfrage nach einfachen und benutzerfreundlichen Kommunikationslösungen entsprechen.

Weiter kündigt der Mobilfunkprovider an, dass er dank neuen Partnerschaften sein M2M-Angebot in Kürze weiter ausbauen und die geografische Reichweite erhöhen wird. "Wir arbeiten derzeit an verschiedenen neuen Projekten, die den Markt und die Branche prägen werden", verspricht Orange-CEO Johan Andsjö (Bild). (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Orange mit kleinerem Umsatz aber grösserem Gewinn
28. August 2014 - Der Umsatz von Telco Orange ging im ersten Halbjahr verglichen mit der entsprechenden Vorjahresperiode mit 2,7 Prozent leicht zurück. Beim operativen Gewinn konnte das Unternehmen aber zulegen.
Biertanks bestellen bei Feldschlösschen eigenständig Nachschub
20. Juni 2014 - Dank einer M2M-Lösung von Swisscom bestellen die Biertanks von Feldschlösschen-Kunden ihren Nachschub selbst. Möglich macht dies neben Sensoren, die den Füllstand der Biertanks messen, auch die unternehmenseigene App Mybeer.
Nespresso nutzt M2M-System von Orange
21. Februar 2012 - Nespresso setzt auf eine M2M-Lösung des Schweizer Telcos Orange. Diese ermöglicht die Kommunikation zwischen B2B-Kaffeemaschinen und Nespresso Kundendienst über die integrierten SIM-Karten von Orange.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER