Yahoo kauft Mobile-Analytics-Spezialist Flurry
Quelle: Flurry

Yahoo kauft Mobile-Analytics-Spezialist Flurry

Flurry gehört ab sofort zur Yahoo-Familie. Zwischen 200 und 300 Millionen Dollar soll sich der amerikanische Internetriese die Übernahme kosten lassen.
22. Juli 2014

     

Yahoo hat die Übernahme des Mobile-Analytics-Spezialisten Flurry bekannt gegeben. Wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung schreibt, handelt es sich dabei um einen wichtigen Schritt, um in Zukunft noch nützlichere, inspirierendere und schönere mobile Applikationen und Monetarisierungslösungen zu entwickeln und zu unterstützen. Gleichzeitig verspricht man sich auch effektivere Mobile-Advertising-Lösungen.


Flurrys Plattform Flurry Analytics wird laut Yahoo aktuell von weltweit 170'000 Entwicklern in 150 Ländern genutzt und soll, wie auch alle anderen Flurry-Produkte, weiterhin angeboten und weiterentwickelt werden, mit Yahoos Unterstützung. Finanzielle Details haben die beiden Unternehmen keine bekannt gegeben. Gemäss Informationen von "Techcrunch" soll Yahoo jedoch zwischen 200 und 300 Millionen Dollar überwiesen haben. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Yahoo plant Fullscreen-Übernahme

27. Juni 2014 - Mit der Akquisition von Fullscreen will Yahoo junge User besser erreichen und bietet für den Produzenten von Youtube-Videos 250 Millionen Dollar.

Yahoo schluckt Blink

15. Mai 2014 - Yahoo hat den Chat-Dienst Blink gekauft. Nach erfolgter Übernahme wird der Dienst eingestellt. Wieviel Yahoo für die Akquisition auf den Tisch gelegt hat, ist nicht bekannt.

Yahoo weist weniger Gewinn aus

16. April 2014 - Während sich der Umsatz von Yahoo im ersten Quartal 2014 etwa auf Vorjahresniveau hält, muss das Unternehmen beim Gewinn einen Rückgang um 20 Prozent verkraften.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER