Yahoo weist weniger Gewinn aus
Quelle: Yahoo

Yahoo weist weniger Gewinn aus

Während sich der Umsatz von Yahoo im ersten Quartal 2014 etwa auf Vorjahresniveau hält, muss das Unternehmen beim Gewinn einen Rückgang um 20 Prozent verkraften.
16. April 2014

     

Nebst Intel hat auch Yahoo sein Ergebnis für das erste Quartal 2014 veröffentlicht. Das Unternehmen hat im ersten Jahresviertel einen Umsatz von 1,13 Milliarden Dollar erwirtschaftet, 1 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Den Display-Umsatz beziffert Yahoo für das erste Quartal 2014 mit 453 Millionen Dollar und bewegt sich damit etwa auf Vorjahresniveau. Im Such-Segment konnte das Unternehmen derweil 445 Millionen Dollar umsetzen, 5 Prozent mehr als im ersten Quartal 2013. Zudem weist Yahoo einen Gewinn von 312 Millionen Dollar aus und musste hierbei somit innert Jahresfrist einen Rückgang um 20 Prozent hinnehmen.
(abr)


Weitere Artikel zum Thema

Britischer Geheimdienst spioniert Millionen von Yahoo-Nutzern aus

28. Februar 2014 - Nutzer des Videochat von Yahoo wurden während Jahren vom britischen Geheimdienst (GCHQ) bespitzelt, speicherte dieser doch Millionen von Standbildern aus Videochats.

Minus 6 Prozent Umsatz bei Yahoo

29. Januar 2014 - Yahoo kann den Rückgang der Werbe-Einnahmen nicht stoppen. Der Umsatz ging im vierten Quartal um 6 Prozent zurück, der Gewinn hingegen stieg um 28 Prozent.

Yahoo-Chefin Mayer schmeisst ihre Nummer 2 raus

16. Januar 2014 - Nach nur einem Jahr trennt sich Yahoo von Henrique De Castro, dem Verantwortlichen für das Werbegeschäft und der Nummer 2 hinter Marissa Mayer.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER