Mega-Übernahme: AT&T schnappt sich DirecTV

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: AT&T übernimmt für fast 50 Milliarden Dollar den amerikanischen Pay-TV-Anbieter DirecTV.
19. Mai 2014

     

Der amerikanische Mobilfunkprovider AT&T hat die Übernahme von DirecTV bekannt gegeben. Nicht weniger als 95 Dollar pro Aktie, was insgesamt 48,5 Milliarden Dollar entspricht, gibt man für den Pay-TV-Anbieter aus. Entsprechende Gerüchte waren Anfang letzte Woche aufgetaucht. Es ist dies die zweite ganz grosse Übernahme im amerikanischen TV-Geschäft innerhalb weniger Monate. Erst Mitte Februar hat sich der Kabelkonzern Comcast für 45 Milliarden Dollar den Rivalen Time Warner Cable geschnappt. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

AT&T wird T-Mobile USA nicht übernehmen

20. Dezember 2011 - Das amerikanische Telekomunternehmen AT&T wird T-Mobile USA, eine Tochterfirma der Deutschen Telekom, nicht übernehmen. Grund für den geplatzten Deal sind Bedenken der Wettbewerbsbehörde. Die Deutsche Telekom erhält eine 3-Milliarden-Dollar-Entschädigung.

Mobilfunk: Flatrates vor dem Ende?

7. Juni 2010 - AT&T stoppt das Flatrate-Modell und könnte damit eine Trendwende bei den Mobilfunkanbietern einläuten.

Schweizer Roaming-Anbieter erhebt Klage gegen AT&T und T-Mobile USA

4. Juni 2010 - Das Zürcher Unternehmen Starhome hat AT&T, T-Mobile USA und Roamware wegen angeblicher Patentverletzung verklagt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER