Logitechs Restrukturierungsmassnahmen zeigen Wirkung

Logitechs Restrukturierungsmassnahmen zeigen Wirkung

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. April 2014 - Der Schweizer Peripheriegerätehersteller Logitech scheint mit seinen Restrukturierungsmassnahmen erfolgreich zu sein, konnte doch der Verlust aus dem letzten Jahr im Geschäftsjahr 2014 in einen Gewinn von 75,5 Millionen Dollar verwandelt werden.
Logitechs Restrukturierungsmassnahmen zeigen Wirkung
(Quelle: Logitech)
Die Restrukturierungsmassnahmen von Logitech scheinen zu greifen, konnte das Unternehmen im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2014 doch kräftig zulegen. Der Umsatz belief sich auf 485 Millionen Dollar, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Wachstum um 3 Prozent entspricht. Der operative Gewinn konnte von einem Verlust in einen Gewinn von 6,7 Millionen Dollar verwandelt werden und der Reingewinn belief sich auf 11,6 Millionen Dollar.

Über das Gesamtjahr hinweg gesehen konnte der Schweizer Peripheriegeräte-Hersteller seinen Umsatz um 1 Prozent auf 2,12 Milliarden Dollar steigern. Der operative Verlust von 249,9 Millionen Dollar aus dem Jahr 2013 konnte ebenfalls in einen Gewinn von 77,3 Millionen umgewandelt werden. Es resultierte ein Reingewinn von 75,5 Millionen Dollar. Im Vorjahr schrieb das Unternehmen noch einen Verlust von 225,6 Millionen Dollar.

Für das kommende Fiskaljahr 2015 rechnet Logitech mit einem Umsatz von 2,16 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn soll indessen auf 145 Millionen Dollar klettern. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Logitech will Aktien in der Höhe von 250 Millionen Dollar zurückkaufen
6. März 2014 - Logitech hat ein Programm lanciert, im Rahmen dessen Aktien im Wert von 250 Millionen Dollar zurückgekauft werden sollen. Ausserdem gab das Schweizer Unternehmen eine Prognose für den Abschluss des Geschäftsjahres 2014 ab.
Logitech befindet sich auf Kurs
23. Januar 2014 - Mit einem operativen Gewinn von 53 Millionen Dollar konnte Logitech das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2014 besser abschliessen als erwartet. In der Folge hat der Schweizer Peripheriegeräte-Hersteller auch die Jahresprognose angepasst.
Die beliebtesten Arbeitgeber der Schweizer Informatiker
4. Dezember 2013 - Google, Swisscom, Microsoft, IBM, Cern, Credit Suisse, SBB, Zühlke Engineering, Migros, Logitech und Postfinance sind gemäss dem aktuellen Swiss Professional Ranking von Universum die beliebtesten Arbeitgeber der Schweizer IT-Professionals.
Logitech mit massivem Gewinneinbruch
24. Oktober 2013 - Während Logitech das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2014 mit einem Umsatz von 532 Millionen Dollar leicht besser abschliessen konnte als erwartet, resultierte beim Nettogewinn gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode ein Minus von satten 79 Prozent.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER