Google verstärkt sich durch Impermium
Quelle: Google

Google verstärkt sich durch Impermium

Mit der Übernahme des Start-ups Impermium hat Google sein Team für Spam und Missbrauch weiter ausgebaut. Ein Preis für die Akquisition wurde nicht genannt.
16. Januar 2014

     

Das Start-up Impermium, das ein System entwickelt hat, das automatisch betrügerische Registrierungen und Account-Übernahmen in Echtzeit protokolliert, ist in die Hand von Google übergegangen. Durch den Zukauf verstärkt Google sein Team für Spam und Missbrauch.

Impermium hat in Folge der Übernahme seinen Betrieb eingestellt und wird anderen Websites seine Dienste nicht mehr länger zur Verfügung stellen, wie "Techcrunch" schreibt. Man werde bei Google jedoch weiterhin am eigenen System arbeiten.


Bradley Horowitz, Google+-Manager, hat die Akquisition über einen Blogbeitrag bestätigt. Wie viel sich der Suchmaschinenriese die Übernahme hat kosten lassen, wurde derweil nicht kommuniziert. (af)


Weitere Artikel zum Thema

Google schluckt Thermostat-Hersteller Nest Labs für 3,2 Milliarden Dollar

14. Januar 2014 - Der Suchmaschinenkonzern Google hat zum Preis von 3,2 Milliarden Dollar den Rauchmelder- und Thermostat-Hersteller Nest Labs gekauft. Dabei handelt es sich um Googles zweigrösste Übernahme.

Google kauft Schweizer App-Entwickler

6. Januar 2014 - Erfolg für das Zürcher Start-up Bitspin: Die Entwickler, die hinter der Android-Alarmuhr Timely stehen, gehören neu zur Google-Familie.

Google schluckt Boston Dynamics

16. Dezember 2013 - Mit Boston Dynamics hat Google einen weiteren Robotikspezialisten akquiriert – den mittlerweile achten innerhalb der letzten sechs Monate.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER