Teleclub reicht Anzeige gegen UPC Cablecom und Finecom ein

Die beiden Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom und Finecom sollen ihre dominierende Marktstellung dazu ausnutzen, Teleclub im Wettbewerb zu behindern. Daher hat Telecblub nun bei der Weko eine Anzeige eingereicht.
9. September 2013

     

Teleclub hat bei der Weko eine Anzeige gegen UPC Cablecom und Finecom eingereicht. Der Vorwurf lautet Behinderung im Wettbewerb. Die beiden Kabelnetzbetreiber sollen ihre dominierende Marktstellung dazu ausnutzen, von Teleclub "unangemessene und diskriminierende Konditionen zu erzwingen". So sollen UPC Cablecom und Finecom unter anderem die Ausstrahlung des Teleclub-Angebots in HD-Qualität verhindern. Zudem klagt Teleclub über ungerechtfertigte Vorwürfe der beiden Kabelnetzbetreiber zu Preisen und Inhalten des Teleclub-Pay-TV-Programmangebots sowie über überhöhte Preise für die Einspeisung des Teleclub-Angebots in deren Netze. Auch kritisiert das Unternehmen die von den Kabelnetzbertreibern zur Verfügung gestellte Kapazität zur Übertragung seines Programmangebots, das seiner Meinung nach zu beschränkt sei. Die Verhandlungsbemühungen mit verschiedenen Kabelnetzbetreibern, um das Teleclub-Angebot in ihren Netzen durch die Übertragung von HD-Inhalten zu verbessern, seien erfolglos geblieben. (af)



Weitere Artikel zum Thema

UPDATE: Weko lehnt vorsorgliche Massnahmen gegen Swisscom und Cinetrade ab

18. Juli 2013 - Im Verfahren rund um eine mögliche marktbeherrschende Stellung von Swisscom und Cinetrade im Bereich der Live-Sportübertragung im Pay-TV hat die Eidgenössische Wettbewerbskommission (Weko) vorsorgliche Massnahmen gegen die beiden Parteien abgelehnt.

Weko hat ein Auge auf IT-Markt

4. Mai 2013 - Von Volker Richert

Weko startet Untersuchung gegen Live-Sport bei Swisscom TV

4. April 2013 - Die Weko hat eine Untersuchung im Bereich der Übertragungen von Live-Sport im Pay-TV eröffnet, weil es Anhaltspunkte für eine marktbeherrschende Stellung von Swisscom und Cinetrade gebe. Während Swisscable und UPC Cablecom sich über die Untersuchung freuen, ist man bei Swisscom überzeugt, dass man sich rechtmässig verhält.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER