Thomas Schade wird EMEA-Chef bei MMD und AOC
Quelle: MMD/AOC

Thomas Schade wird EMEA-Chef bei MMD und AOC

Seit Anfang Mai ist der bisherige Europa-Verantwortliche Thomas Schade bei den Monitorspezialisten MMD und AOC auch für die Märkte in Afrika und dem Nahen Osten zuständig.
14. Mai 2013

     

Thomas Schade bekleidet seit Anfang Monat bei den Monitor-Anbietern MMD und AOC den Posten eines Vizepräsidenten EMEA und ist damit neu auch für das Geschäft in Afrika und dem Nahen Osten verantwortlich; bis anhin war Schade lediglich für das Europa-Geschäft zuständig. Mit seinem neuen Amt übernimmt Thomas Schade interimistisch auch die Funktion des Sales-Directors für die DACH-Region, da der bisherige DACH-Verantwortliche Stefan Tiefenthal das Unternehmen kürzlich verlassen hat.


MMD ist bekannt als Lizenznehmer für Philips-Monitore und ist wie die Schwesterfirma AOC eine Tochter des Display-Herstellers TPV. (rd)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER