User wünschen sich Windows-Tablet
Quelle: Microsoft

User wünschen sich Windows-Tablet

Einer Umfrage zufolge wünschen sich 42 Prozent der US-Kunden ein Tablet mit Windows als Betriebssystem, deutlich mehr als iOS und Android.
11. Oktober 2011

     

Die Boston Consulting Group hat in den USA und in China Endanwender danach befragt, welches Betriebssystem sie auf dem Tablet bevorzugen würden. Überraschendes Ergebnis, gemäss einem Bericht von "All Things D": In den USA wünschen sich 42 Prozent der Nutzer ein Windows-Tablet, in China sind dies sogar 44 Prozent. Apples iOS wird von 27 Prozent der US- und 34 Prozent der chinesischen Kunden auf Tablets bevorzugt, Android von 20 beziehungsweise 18 Prozent. Das Blackberry OS wird derweil in den USA von 9, in China von 2 Prozent genannt, das Palm OS kommt auf 3 beziehungsweise 2 Prozent und ein Prozent der Chinesen nennt noch Meego.


Auch eine ähnliche Umfrage von Forrester hatte ein ähnliches Ergebnis gebracht – damals mit 46 Prozent der Nutzer, die Windows wünschten, verglichen mit 16 Prozent fürs iOS und 9 Prozent für Android. Gemäss dem "All Things D"-Bericht beweisen die Ergebnisse, wie populär Windows ist. Dabei müsse man bedenken, dass Apple zwar eine zweistellige Millionenzahl an iPads verkauft hat, Microsoft aber 400 Millionen Windows-7-Geräte absetzen konnte. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Windows 8: Auf Tablets nur die Nummer 3

27. September 2011 - Laut Gartner werden Apples iOS und Android auch nach dem Release von Windows 8 dominant bleiben im Tablet-Geschäft.

Tablets nur ein Hype

29. August 2011 - Droht Tablets das gleiche Schicksal wie Netbooks. Acer-Boss JT Wang zumindest glaubt dies und sieht die Zukunft und Ultrabooks und Windows-8-Notebooks.

Windows 8 im Herbst 2012

17. Juni 2011 - Ein Microsoft-Manager hat ziemlich deutliche Hinweise darauf gegeben, dass Windows 8 im Herbst nächsten Jahres erscheinen könnte.

Microsoft soll eigenes Windows-8-Tablet planen

8. Juni 2011 - Microsoft soll Gerüchten zufolge planen, ein eigenes Tablet mit Windows 8 herauszubringen. Dabei soll Microsoft unter anderem mit TI zusammenarbeiten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER