Mobile Internetnutzung legt in der Schweiz um 50 Prozent zu

Mobile Internetnutzung legt in der Schweiz um 50 Prozent zu

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. September 2011 - Gemäss einer Erhebung von Net-Matrix ist die Zahl der mobilen Internet-User in der Schweiz in diesem Jahr um 40 Prozent gewachsen. Vier von zehn Nutzern gehen bereits mobil ins Web.
Mobile Internetnutzung legt in der Schweiz um 50 Prozent zu
(Quelle: Net-Matrix)
Net-Matrix hat die Nutzung des Internets über sogenannte Small Screen Devices (Smartphones, MP3-Player etc.) und Tablets untersucht. Gemäss den neuesten Zahlen nutzen rund zwei Millionen User das Internet über mobile Geräte. Das entspricht 42,3 Prozent der Internet-User in der Schweiz. Im Jahr 2010 betrug dieser Anteil noch 28,7 Prozent. Noch stärker gestiegen ist der Anteil der Heavy-User, die täglich oder fast täglich via Smartphone online gehen. Betrug ihr Anteil 2010 noch 14 Prozent, sind es aktuell schon 26 Prozent. Und am stärksten gewachsen – wenn auch auf relativ tiefem Niveau – ist die Zahl der Nutzer, die via Tablet online gehen. Ihr Anteil 2010 betrug 1,1 Prozent, aktuell sind es bereits 5,8 Prozent. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER