Publica löst altes DMS ab

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. Juli 2011 - Weil die Lesbarkeit der Dokumente nicht mehr gewährleistet war, hat die Schweizer Vorsorgeeinrichtung Publica ihr altes Dokumenten-Management-System ersetzt.
Die Schweizer Vorsorgeeinrichtung Publica hat ihr bisher eingesetztes Dokumenten-Management-System (DMS) durch Infoshare von Kendox ersetzt. Nötig wurde dieser Wechsel, weil das bestehende System DMS History die rechtskonforme, langfristige Lesbarkeit der Unterlagen nicht mehr gewährleistete, wie es in einer Mitteilung heisst. Bei der Projektumsetzung erhält die Pensionskasse des Bundes Hilfe durch den Berner Kendox-Partner Five Informatik. Ende 2009 wurde das Projekt in Angriff genommen, im Laufe des Jahres 2011 soll es abgeschlossen werden. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Wilken übernimmt Kendox Deutschland
11. Mai 2011 - Kendox hat seine deutsche Tochtergesellschaft an den ERP-Spezialisten Wilken verkauft, der damit sein Know-how und Portfolio im Bereich Lösungen für das Informationsmanagement ausbaut.
Infoniqa gewinnt hundertsten Kendox-Kunden
10. Februar 2011 - Infoniqa hat sein Dokumenten-Management und Archiv-System Kendox bereits bei hundert Kunden im Einsatz.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER