EA kündigt Ende von Spielen auf Datenträgern an

EA kündigt Ende von Spielen auf Datenträgern an

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Mai 2011 - Spielegigant Electronic Arts will in Zukunft auf Spiele auf Datenträger verzichten und Games stattdessen online vertreiben.
EA kündigt Ende von Spielen auf Datenträgern an
(Quelle: EA)
Die Spiele-Handel steht wie es scheint vor einem grundlegenden Wandel. So hat John Riccitiello, seines Zeichens CEO des Spielegiganten Electronic Arts, angekündigt, dass der Konzern in Zukunft darauf verzichten wird, Games via Datenträger zu verkaufen. Stattdessen werde EA seine Inhalte in Zukunft nur noch als Downloads anbieten. Man werde entsprechende Download- und Streaming-Portale schaffen, heisst es. Einen Zeitplan für seine Pläne nannte der EA-CEO nicht. Als Gründe für den Wandel nennt Riccitiello unter anderem das Problem der Raubkopien, welche durch den digitalen Vertrieb eingedämmt würde.

EA ist Hersteller einiger der bekanntesten Spieleserien wie "Fifa" oder "Die Sims", jedoch kämpft das Unternehmen seit geraumer Zeit mit sinkenden Umsätzen und roten Zahlen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER