Zukunftsmarkt Sicherheits-Outsourcing

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Juni 2007 -
IT-Sicherheitslösungen finden im Unternehmensbereich, besonders bei kleinen und mittelständischen Firmen, reissenden Absatz und bescheren den Händlern klingelnde Kassen. Der Markt für Firewalls, Antiviren- und Antispam-Software boomt. Aber auch Lösungen für Unified-Threat-Management und Authentifikations-­Lösungen sind im Kommen. Der Securitymarkt in der Schweiz ist in Bewegung, ­sagen die fünf grossen von IT Reseller ­befragten Distributoren.

Der Securitymarkt ist nach wie vor ein Wachstumsmarkt, aber nicht mehr so stark wie in den vergangenen Jahren, heisst es. Eine Konsolidierung werde früher oder später auch in diesem Segment stattfinden. Ein bombensicheres Geschäft ist das Outsourcen von IT-Security: Grossunternehmen suchen wegen des Kostendrucks, mittelständische Firmen aufgrund des Regulierungszwangs die Hilfe von entsprechenden Sourcing-Anbietern.

Sorgloser geht es noch im ­Privatkundenbereich zu.Während Managed Security Services beispielsweise bei Unternehmen hoch im Kurs stehen, scheint der Absatz dieser Services für Heim­anwender bei den grossen Providern noch ziemlich zu harzen.

Mehr dazu erfahren die Abonnenten von IT Reseller in der Printausgabe vom kommenden Montag. (sk/mag)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER