IBM-Channel-Boss Donn Atkins per sofort zurückgetreten

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Oktober 2006 -
Gestern ist überraschend Donn Atkins (Bild), als General Manager Global Business Partners IBMs oberster Channelverantwortliche, per sofort zurückgetreten. Sein Nachfolger ist der IBM-Veteran Ravi Marwaha, ein hohes Tier bei Lenovo, bisher President Asia Pacific und Senior Vice President der Lenovo Group.

Marwaha sagte gestern zum IT-Newsdienst VAR Business, er wolle sein ganzes Engagement auf den Channel legen und ihn in der Tradition von Donn Atkins zu neuer Höchstform bringen. Atikns soll gesagt haben, man hätte sich im gegenseitigen Einvernehmen auf den Zeitpunkt für seinen Rücktritt geeinigt. Atkins Rücktritt kommt überraschend. Er hat zwischen von 2004 auf 2005 den weltweiten Umsatzanteil des Channelgeschäfts am totalen Umsatz von 30 auf 35 Prozent gesteigert, die Partner-Netwerke gestärkt und Angebote von IBM Global Services den Channelpartnern zugänglich gemacht. Marwaha sagte, höchste Priorität für ihn habe, den Channel aufzuwerten und es den Partnern einfacher zu machen mit, IBM zu geschäften.

IBM steht insgesamt wie alle Global Player unter dem Druck, im KMU-Segment Wachstum zu erzielen, weil der Grosskundenmarkt zusehends austrocknet oder nur noch beschränkt Wachstum erlaubt. Man hat in den letzten Monaten vermehrt den Eindruck bekommen, dass dieser Druck stark gewachsen ist.

Erst im Juni noch traf sich Atkins zu einem Gespräch mit IT Reseller, um die Wichtigkeit des Channels zu unterstreichen. Auch der neue Schweizer IBM-Chef Daniel Rüthemann stellte in einem Gespräch mit IT Reseller die Bedeutung des indirekten Kanals auffallend starkt in den Vordergrund. Er reist derzeit durch die Schweiz, um die Channelpartner nach ihren Bedürfnissen zu befragen, denn IBM will und muss im KMU-Markt schnell Wachstum erzielen, weshalb man auch die Leitung des KMU-Bereichs einem Geschäftsleitungsmitglied unterstellt hat.

Rüthemann war vor einem halben Jahr zum Vorsitzenden der Geschäftsleitung von IBM Schweiz gewählt worden. Abonnenten von IT Reseller lesen am nächsten Montag in der Printversion das grosse Portrait von Daniel Rüthemann. "Ich möchte herausfinden, was die Themen im Channel sind, wo unsere Stärken und unsere Schwächen liegen", sagt Rüthemann im Portrait. Er beschäftige sich derzeit damit, wie die bestehenden Betreuungsstrukturen und Angebote im KMU-Bereich verbessert werden können. (mh)

Weitere Artikel zum Thema

Big Donn besucht die Schweiz
12. Juni 2006 - Donn Atkins, IBMs oberster Channel-Verantwortlicher, reist unermüdlich rund um den Globus, um sich mit den wichtigsten Business-Partnern zu treffen. Vor kurzem machte er auch einen Zwischenstop in der Schweiz.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER