Data Mining und Textanalyse von SPSS

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2009/07
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. April 2009 -
SPSS hat neue Versionen seiner Data-Mining- und Textanalyse-Lösungen vorgestellt. PASW Modeler 13 (vormals Clementine) und PASW Text Analytics 13 (vormals Text Mining for Clementine) sollen dem Geschäftsanwender verbesserte und automatisiertere Möglichkeiten für Textanalysen und Data Mining bieten. PASW steht für Predictive Analytics Software, wobei das entsprechende Portfolio neuerdings unter diesem Namen vertrieben wird. Die beiden jetzt angekündigten Produkte sind die Ersten, die unter dem neuen Label auf den Markt gebracht werden. Im Laufe des Jahres sollen dann weitere folgen.

Modeler 13 besitzt neue Funktionen, die das Data Mining erleichtern sollen, darunter eine automatisierte Datenvorbereitung, welche die Daten in einem einzigen Schritt so aufbereiten soll, dass Qualitätsfehler sofort aufgespürt und korrigiert sowie fehlende Werte hinzugefügt werden. Eine neue Kommentarfunktion erlaubt es Anwendern, Anmerkungen direkt in den Modellfluss einzufügen. Ausserdem können nun alle Statistik-Module der Statistiksoftware-Suite PASW Statis­tics in Modeler 13 genutzt werden, ohne zwischen den Anwendungen wech­seln zu müssen.

PASW Text Analytics 13 nutzt laut Anbieter die entscheidenden Erkenntnisse und Stimmungen, welche sich in unstrukturierten Daten wie Call-Center-Notizen oder offenen Umfrageantworten finden. Die Software enthält vorgefertigte Kategorien für Zufriedenheitsumfragen, «fortschrittliche natürliche Sprachbearbeitungsfunktionen» sowie umfassende Sprachunterstützung. Beide Lösungen sind per sofort erhältlich. (mag)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER