Adobe erzielt Rekordumsatz, Aktie legt deutlich zu
Quelle: Despositphotos

Adobe erzielt Rekordumsatz, Aktie legt deutlich zu

Adobe schloss das Quartal mit einem Rekordumsatz und übertraf damit die Marktwartungen problemlos. Obwohl der Ausblick aufs laufende Quartal enttäuschend ausfiel, konnte die Aktie dennoch zweistellig dazugewinnen.
14. Juni 2024

     

Grafikspezialist Adobe hat das per Ende Mai abgelaufene zweite Geschäftsquartal erneut mit einem Rekordumsatz abgeschlossen. Die Einnahmen beliefen sich in der Berichtsperiode auf über 5,3 Milliarden Dollar, was gegenüber der Vorjahresperiode einem Plus von 10 Prozent entspricht. Auch seitens der Analysten wurde durchschnittlich mit lediglich 5,29 Milliarden gerechnet.

Unter dem Strich wies der Konzern einen Nettoquartalsgewinn von 1,57 Milliarden Dollar oder 4,48 Dollar pro Aktie ohne Sonderposten aus. Damit wurden die Schätzungen der von FactSet befragten Marktbeobachter deutlich übertroffen, die im Schnitt von 4,39 Dollar für ein Adobe-Papier ausgingen.


Hingegen hatten sich die Analysten bei der Umsatzprognose mehr erhofft. So stellte das Management Einnahmen in Höhe von 5,33 bis 5,38 Milliarden in Aussicht, während die Analysten im Schnitt von 5,4 Milliarden ausgingen.

Trotz dem enttäuschenden Ausblick konnte die Aktie nach Bekanntgabe der Ergebnisse im nachbörslichen Handel um beachtliche 15 Prozentpunkte dazugewinnen. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Adobe legt starke Quartalszahlen vor und enttäuscht Anleger dennoch

15. März 2024 - Adobe konnte im ersten Quartal des Jahres zweistellig wachsen. Der Ausblick für das zweite Quartal sorgte jedoch für einen Kursrutsch.

Adobe bläst Figma-Übernahme ab

19. Dezember 2023 - Adobe will Figma nicht mehr übernehmen. Grund sind Bedenken sowie entsprechende Vorgaben der britischen und der EU-Wettbewerbshüter.

EU befürchtet Wettbewerbsverzerrung durch Adobe-Figma-Deal

21. November 2023 - Rund um den Adobe-Figma-Deal hat die EU-Kommission den beteiligten Parteien nun ihre Bedenken mitgeteilt. Im Zentrum steht dabei eine mögliche Wettbewerbsverzerrung.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER