Google soll Satelliten-Business abstossen wollen

Google soll Satelliten-Business abstossen wollen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Januar 2017 - Berichten zufolge will Google das Geschäft mit Satellitenbildern, das vor zwei Jahren zugekauft wurde, wieder loswerden. Stattdessen will man sich an spezialisierten Unternehmen beteiligen.
Google soll Satelliten-Business abstossen wollen
(Quelle: Skybox)
Vor knapp drei Jahren hatte Google für eine halbe Milliarde Dollar das Unternehmen Skybox übernommen, einen Betreiber von Kamera-Satelliten für hochauflösende Aufnahmen der Erdoberfläche. Nun will das Google-Mutterhaus Alphabet das Startup offenbar wieder loswerden, wie "Bloomberg" berichtet. Interesse an Skypbox soll das Unternehmen Planet haben, ein Mitbewerber, der auch einen Teil der Mitarbeiter der Alphabet-Satellitenbilder-Division, die seit letztem Jahr Terra Bella heisst, mit übernehmen wolle.


Bei der Übernahme wollte Google dank Skybox unter anderem das Bildmaterial von Google Maps aktueller halten. Offenbar soll man bei Alphabet nun aber gemerkt haben, dass der Einkauf von Bildmaterial beziehungsweise die Beteiligung an spezialisierten Unternehmen günstiger und effizienter ist, als selber Satelliten zu betreiben. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Google schluckt Skybox
11. Juni 2014 - Google übernimmt für 500 Millionen Dollar das Satellitenunternehmen Skybox. Mit dem Skybox-Bildmaterial sollen die Kartendienste verbessert werden.
Google soll 1 Milliarde für Satellitenbetreiber bieten
26. Mai 2014 - US-Medien berichten, dass Google mit der Firma Skybox Imaging über eine Übernahme verhandeln soll. Skybox liefert HD-Bilder der Erdoberfläche.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL