Orange Business Services und Siemens schliessen IoT-Partnerschaft

Orange Business Services und Siemens schliessen IoT-Partnerschaft

(Quelle: Orange Business Services)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. April 2018 - Orange Business Services hat eine Technologiepartnerschaft für das Internet der Dinge mit Siemens geschlossen. Im Fokus stehen vorerst Lösungen rund um Asset-Tracking und Asset-Monitoring.
Mit dem Ziel, die Integration und Förderung von IoT-Innovationen voranzutreiben, haben Orange Business Services und Siemens eine Partnerschaft geschlossen. Wie die Unternehmen mitteilen, liegt der Fokus zunächst auf der Entwicklung von Lösungen rund um Asset-Tracking und Asset-Monitoring, womit man die Supply Chain optimieren und die Effizienz steigern will. Im Rahmen der Partnerschaft wird Orange Kompetenzen in den Bereichen Mobilfunkanbindung, Beratung, Systemintegration und Anwendungsentwicklung einbringen. Dabei setzen die Partner auf Siemens' offenes IoT-Betriebssystem Mindsphere wie auch auf Datavenue, Oranges modulares Angebot für IoT und Data Analytics. Orange Business Services will zunächst die Konnektivitätskomponenten wie Mobilfunk- und Low-Power-Wide-Area-Netze von Datavenue anbieten, später sollen weitere Komponenten dazukommen.

Der Fokus der Partnerschaft liegt zunächst auf Europa, erste gemeinsame Lösungen will man in Deutschland und Österreich einführen. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft investiert 5 Milliarden Dollar in IoT
6. April 2018 - Über die kommenden vier Jahre will Microsoft die Summe von 5 Milliarden Dollar ins Internet der Dinge investieren. Dabei wird davon ausgegangen, dass IoT bis 2020 die Produktivität weltweit im Wert von 1,9 Billionen Dollar anheben wird.
Orange Business Services übernimmt E-Health-Anbieter Enovacom
4. April 2018 - Im Namen der Tochtergesellschaft Orange Healthcare hat Orange Business Services den E-Health-Anbieter Enovacom übernommen. Die Akquisition soll ein Schlüsselelement der Strategie von Orange Healthcare im Bereich der digitalen Transformation sein.
IoT-Security-Ausgaben legen um 28 Prozent zu
23. März 2018 - Laut Gartner sollen die Security-Ausgaben für das Internet der Dinge dieses Jahr um 28 Prozent auf gut 1,5 Milliarden Dollar steigen. Auch für die kommenden Jahre werden Wachstumsraten in ähnlicher Grössenordnung prognostiziert.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER