Snapchat-Aktien im freien Fall

Snapchat-Aktien im freien Fall

(Quelle: Collage SITM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Mai 2017 - Die Anleger reagierten enttäuscht auf die Bekanntgabe der ersten Quartalszahlen von Snap seit dem Börsengang. Die Aktie verlor zeitweise über 22 Prozent.
Zum ersten Mal seit dem Börsengang hat das amerikanische Unternehmen Snap, welchem mitunter die populäre Fotoanwendung Snapchat gehört, die Quartalszahlen vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Umsatz des Unternehmens von rund 39 Millionen Dollar auf 149,7 Millionen Dollar, wobei der Wert unter den Vorhersagen der Analysten lag, welche nach dem Börsengang mit einem Umsatz von 158 Millionen Dollar im ersten Quartal 2017 gerechnet haben. Darüber hinaus musste das amerikanische Unternehmen einen Verlust von 2,2 Milliarden Dollar hinnehmen, wobei dieser auf eine Einmal-Belastung durch Aktienoptionen im Zuge des Börsengangs zurückzuführen ist. Bei den Nutzerzahlen konnte Snapchat ebenfalls zulegen und verzeichnete mit seiner App 166 Millionen täglich aktive Nutzer. Dies sind acht Millionen Nutzer mehr als noch im Vorjahresquartal.

Die Anleger reagierten negativ auf die Bekanntgabe der ersten Quartalszahlen seit dem Börsengang und die Aktie verlor zeitweise über 22 Prozent und war noch 17,88 Dollar wert. Der Ausgabepreis beim Börsengang von Snap lag bei 17 Dollar (Swiss IT Reseller berichtete). Beim Börsengang nahm das Unternehmen aufs Mal 3,4 Milliarden Dollar ein. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Snapchat-Aktie unter Startpreis gefallen
7. März 2017 - Die Anfangseuphorie um die Snapchat-Aktie scheint verflogen zu sein. So gab der Kurs zuletzt um mehr als zwölf Prozent nach.
Snapchat-Aktie startet mit 17 Dollar
2. März 2017 - Snapchat geht an die Börse. Der Ausgabepreis einer Aktie liegt bei 17 Dollar, was einen Börsenwert von 24 Milliarden Dollar ergibt.
Snapchat geht wirklich an die Börse
6. Februar 2017 - Nach einem Geschäftsjahr mit einem Verlust von 514,6 Millionen Dollar will der Snapchat-Anbieter nun den Schritt an die Börse wagen. Snap rechnet mit einem Wert von 3 Milliarden Dollar.

Kommentare

Donnerstag, 11. Mai 2017 Weber
Snapchat ist eben etwas was niemand braucht, es wird auch niemand traurig sein wenn es diese App nicht mehr gibt. Bezahlen tut dafür sicher niemand.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER