IBM und Check Point gehen Kooperation ein

IBM und Check Point gehen Kooperation ein

(Quelle: Rola)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Februar 2016 - Check Point und IBM schmieden eine Allianz im Kampf gegen die Cyberkriminalität. Von der Zusammenarbeit sollen beide Unternehmen sowie deren Partner profitieren können.
IBM Security und Check Point haben bekannt gegeben, in Zukunft im Rahmen einer Allianz gegen Cyberkriminalität vorzugehen. Die Zusammenarbeit sieht vor, dass beide Unternehmen primär Informationen zu Bedrohungen austauschen und verstärkt in die IBM-Bereiche für Beratung und Managed Security investieren. Zudem sollen Unternehmen in der frühzeitigen Erkennung von Sicherheitslücken und möglichen Angriffen unterstützt werden. Finanzielle Details zur Partnerschaft gaben IBM und Check Point nicht bekannt.

Die Kooperation sieht vor, dass die Teams von IBM Security und das Sicherheits-Research-Team von Check Point in Zukunft direkt zusammenarbeiten und sich gegenseitig über verschiedene Angriffe und Möglichkeiten der Cyberkriminalität austauschen. Zudem sollen in Zukunft beide Firmen Funktionen ihrer Plattformen teilen, um so schneller auf neue Attacken zu reagieren zu können.

Auch die IBM Managed Security Services sollen von der Zusammenarbeit, etwa durch die Integration von Check-Point-Lösungen, profitieren können und die Enterprise Mobility Management-Lösung von IBM soll künftig auch die Verwaltung von Check Point Mobile Threat Prevention erlauben um zu verhindern, dass infizierte Geräte auf Unternehmensnetzwerke zugreifen. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Cloud-Deal: IBM und Vmware partnern
23. Februar 2016 - In Las Vegas ist es zur Bekanntgabe eines grossen Deals gekommen: IBM und Vmware spannen in puncto Cloud zusammen.
IBM kauft Truven Health Analytics
19. Februar 2016 - Mit der Übernahme von Truven Health Analytics für 2,6 Milliarden Dollar tätigt IBM innert eines Jahres bereits die vierte grosse Akquisition im Bereich Healthcare.
IBM akquiriert Aperto
3. Februar 2016 - IBM hat die Akquisition von Aperto bekannt gegeben. Es ist bereits die zweite Übernahme einer Agentur aus dem Kreativ- und Digitalbereich innerhalb von wenigen Tagen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWISS IT RESELLER AUSGABE 2016/06
• Thomas Krenn stellt sich neu auf
• «Es ist nicht so, dass wir Ende Jahr die Nummer 1 sein werden»
• Hansjörg Süess - Der Pilot
• Swico expandiert und geht neue Wege

Jetzt abonnieren und keine Ausgabe verpassen!
SWICO AKTUELL