Intel eröffnet eigene Retail Stores

von +
14. November 2013 -  Bald schon soll sich Intel mit seinen eigenen Retail Stores präsentieren. Der erste Shop soll bereits am 23. November in New York eröffnet werden.
Intel eröffnet eigene Retail Stores
(Quelle: Intel)
Intel soll den direkten Kontakt zu seinen Kunden suchen und im Rahmen dieser Bemühungen seine eigenen Retail Stores eröffnen. Dies berichtet das "Laptop Magazine", das an einem Presse-Event von John Wallace, Business Line Manager für Mobile und Kommunikation bei Intel, über diese Neuerung in Kenntnis gesetzt worden sein will.

Viel hat Wallace nicht verraten, doch der erste Shop soll seine Pforten bereits am 23. November in New York öffnen. Wo sich die übrigen Standorte befinden sowie welche Geräte in den Stores ausgestellt werden, soll in den nächsten Tagen offiziell kommuniziert werden. Den Aussagen von Wallace zufolge handelt es sich bei den Retail Stores jedoch lediglich um Pop-up-Shops, die folglich am 25. Januar wieder von der Bildfläche verschwinden werden.

Untenstehend findet man ein kurzes Video, das aufzeigt, wie die Retail Stores von Intel aussehen sollen.

Weitere Artikel zum Thema

Intel kauft Kno
11. November 2013 - Intel gibt die Übernahme des Software-Anbieters Kno bekannt und will damit seinem Angebot im Education-Bereich einen Schub verleihen.
Intel fehlt Fokus auf Mobile-Markt
28. Oktober 2013 - Noch immer hinkt Intel der Konkurrenz im Bereich der mobilen Endgeräte hinterher. Dies ist nach den Aussagen von Renee James, President bei Intel, eine Folge der mangelnden Priorisierung.
Neue Chromebooks auf Haswell-Basis und neue Hersteller
12. September 2013 - Intel und Google kündigen an, dass neue Chromebooks erscheinen werden, in denen Intels Haswell-Chips ihren Dienst verrichten. Ausserdem stossen Toshiba und Asus zum Feld der Chromebook-Hersteller.


 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail