Lenovo soll sich für Blackberry interessieren

von +
18. Oktober 2013 -  Berichten zufolge soll sich Lenovo den kriselnden Smartphone-Hersteller Blackberry etwas genauer anschauen und allenfalls ein Gebot platzieren wollen.
Lenovo soll sich für Blackberry interessieren
(Quelle: Blackberry)
Gemäss einem Bericht des "Wall Street Journal" soll Lenovo Interesse an Blackberry bekunden. Wie es heisst, hätten die beiden Firmen ein Non-Disclosure-Agreement unterschrieben, wonach Lenovo Einblick in die Blackberry-Bücher erhalten soll. Möglicherweise werde der chinesische PC-Riese dann ein Gebot für den kriselnden Smartphone-Hersteller abgeben, so die in der Regel gut informierte Zeitung.

In den letzten Tagen und Wochen gab es allerdings zahlreiche Gerüchte rund um potentielle Interessenten an Blackberry. Nebst Lenovo hiess es auch von Firmen wie Google, Cisco, Intel oder Samsung, dass Interesse an Blackberry da sei.

Weitere Artikel zum Thema

Mitgründer Mike Lazaridis erwägt Blackberry-Rückkauf
11. Oktober 2013 - Der einstige Blackberry-Mitgründer Mike Lazaridis zieht zusammen mit seinem Gründungspartner Douglas Fregin den Rückkauf des angeschlagenen Smartphone-Herstellers in Erwägung.
Blackberry kündigt plattformübergreifenden Cloud-Dienst an
9. Oktober 2013 - Blackberry will in Kürze einen Cloud Service lancieren, mit dem sowohl Nutzer als auch Apps auf den Plattformen iOS, Android und Blackberry verwaltet werden können – zum Preis einer Tasse Kaffee.
Blackberry mit Cisco, Google und SAP in Verkaufsgesprächen
7. Oktober 2013 - Einem Bericht zufolge befindet sich Blackberry derzeit in Verkaufsgesprächen mit Cisco, Google und SAP. Es sollen aber auch private Firmen wie Cerberus Capital Management an einer Übernahme des Smartphone-Herstellers interessiert sein.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail