Steria und United Security Providers schliessen Partnerschaft

von
6. Dezember 2012 - Um die sichere Internetanbindung bei einem IT-Projekt der Bundesverwaltung zu realisieren, ist der Systemintegrator Steria eine Partnerschaft mit United Security Providers eingegangen.
Steria setzt als Generalunternehmen ein IT-Grossprojekt für die Bundesverwaltung um, das via Internet auch für Bürger oder Behörden mit klassifizierten Zugriffsrechten zugänglich gemacht werden soll. Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung hat nun United Security Providers den Zuschlag erhalten.

Man habe sich für den Security-Spezialisten aufgrund der klaren Fokussierung von United Security Providers auf die Themen Web Access Management und Identity & Access Management entschieden, teilen die Unternehmen mit. "In diesem Projekt ist die optimale Sicherheit der Geschäftsprozesse bezüglich Vertraulichkeit und Verfügbarkeit zentral", begründet Ralph Karl Weber, Sterias Leiter Business Unit BPM den Entscheid.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG