ST-Ericsson spart und prüft Stellenabbau

ST-Ericsson spart und prüft Stellenabbau

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Juni 2011 - ST-Ericsson hat ein Sparprogramm angekündigt, das unter anderem die Streichung von 500 Arbeitsplätzen beinhalten könnte. Damit sollen bis Ende 2012 jährlich 120 Millionen Dollar gespart werden.
ST-Ericsson, das Joint-Venture des Genfer Unternehmens STMicroelectronics und Ericsson, hat ein Sparpaket angekündigt. Dies sei aufgrund von Veränderungen im Geschäftsumfeld und der geringeren Nachfrage nach Legacy-Produkten nötig. Mit diversen Massnahmen sollen bis Ende 2012 jährlich Kosten in der Höhe von 120 Millionen Dollar eingespart werden. Ausserdem gibt der Halbleiter-Lösungsspezialist bekannt, dass es länger als geplant dauern werde, bis das Unternehmen wieder profitabel sein werde. Ursprünglich war das Erreichen der Gewinnschwelle für das zweite Quartal 2012 angekündigt worden. Im Rahmen des Sparpakets soll unter anderem der globale Personalbestand überprüft werden. Dies könnte die Arbeitsplätze von bis zu 500 Mitarbeitern betreffen, heisst es in der Mitteilung.

Die Sparmassnahmen seien notwendig, um die finanzielle Position des Unternehmens zu stärken, würden aber die Entwicklung neuer Produkte und die Belieferung der Kunden nicht gefährden, verspricht ST-Ericsson-CEO Gilles Delfassy (Bild). Die Kosten für die Restrukturierung beziffert ST-Ericsson auf rund 55 Millionen Dollar. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

ST-Ericsson streicht 600 Stellen
4. Dezember 2009 - Der schwedisch-schweizerische Chip-Hersteller ST-Ericsson hat angekündigt, 600 Stellen abzubauen.
ST-Ericsson bekommt neuen CEO
3. September 2009 - Der neue CEO und President von ST-Ericsson heisst Gilles Delfassy. Der bisherige CEO Alain Dutheil wechselt in den Verwaltungsrat und wird wieder COO von STMicroelectronics.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER