iWay lanciert Handy-Abo

iWay lanciert Handy-Abo

(Quelle: iWay)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Januar 2022 - Internet Service Provider iWay komplettiert sein Angebot mit einem Mobile-Abo, bestehend aus drei verschiedenen Paketen zwischen 19 und 59 Franken pro Monat.
Der Zürcher Internet Service Provider iWay komplettiert sein Angebot, das bislang aus Internet, TV, Telefonie und Hosting-Dienstleistungen bestand, um Mobilfunktelefonie. Unter dem Namen iWay Mobile bietet iWay den Kunden dabei drei verschiedene Abos an. Für 19 Franken pro Monat gibt es Mobile Basic mit 3 GB Daten innerhalb der Schweiz, 500 Minuten Gratistelefonie sowie 500 SMS pro Monat in der Schweiz. Das Angebot Mobile Flat kostet 39 Franken und umfasst 200 GB Daten in der Schweiz sowie 5 GB in der EU, 3000 respektive 1000 Minuten Telefonie (Schweiz bzw. Europa) sowie 3000 respektive 1000 SMS. Und für 59 Franken pro Monat gibt es nebst den 200 GB Traffic in der Schweiz 30 GB in der EU sowie 3000 Minuten EU-Telefonie und 3000 EU-SMS anstatt jeweils deren 1000.

Für das Mobile-Angebot nutzt iWay das Netz von Salt. Die Mindestvertragsdauer liegt bei zwölf Monaten, Smartphones werden durch iWay keine verkauft. iWay-CEO Markus Vetterli erklärt zur Ergänzung des Angebots: "Mit unseren neuen Mobile-Abos entsprechen wir dem Bedürfnis vieler Kunden und machen das Angebot qualitativ hochwertiger Dienstleistungen zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis rund – vom Internetanschluss über TV und Festnetztelefonie bis hin zum Handy-Abo." Dem Provider dürfte es mit iWay Mobile denn auch hauptsächlich darum gehen, Kunden, die alles aus einer Hand wollen, diese Möglichkeit bieten zu können. Um im hart umkämpften Discounter-Handy-Abo-Geschäft reine Mobile-Kunden zu gewinnen, dürfte das Angebot zu wenig aggressiv sein. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

3CX ernennt iWay zum Titanium-Partner
18. August 2021 - iWay-CEO Markus Vetterli (Bild) freut sich, dass sein Unternehmen mit der Zertifizierung für den höchsten Partnerstatus von 3CX in den Genuss von zusätzlicher Partnerbetreuung und Incentives kommt.
iWay steigert Umsatz 2020 um 13 Prozent
7. April 2021 - Der Umsatz von iWay stieg im vergangenen Jahr um 13 Prozent auf 34,5 Millionen Franken. Der ISP passt derweil die Bandbreiten in allen Bereich nach oben an und senkt gleichzeitig die Preise.
iWay-Chef Matthias Oswald tritt ab
1. Oktober 2020 - Bei Internet Provider iWay kommt es zu einem Wechsel an der Spitze. Geschäftsführer Matthias Oswald (links) übergibt sämtliche operativen Aufgaben in die Hände von Markus Vetterli (Mitte). Dessen Aufgaben übernimmt Daniel Hunziker (rechts).

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER