Quantum-Computing-Markt auf Wachstumskurs
Quelle: Production Perig – stock.adobe.com

Quantum-Computing-Markt auf Wachstumskurs

Gemäss IDC wächst der Quantum-Computing-Markt in den nächsten sechs Jahren jährlich um die Hälfte und erreicht 2027 ein Volumen von 8,6 Milliarden US-Dollar.
30. November 2021

     

Laut den neuesten Zahlen des Marktforschungsunternehmens IDC wächst der Quantum-Computing-Markt auf Kundenseite bis 2027 auf 8,6 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Im vergangenen Jahr 2020 betrugen die Ausgaben für Quantencomputer und entsprechende Dienste gerade mal 412 Millionen Dollar – das jährliche Wachstum (CAGR) beziffert IDC somit auf 50,9 Prozent. Es handelt sich bei den soeben publizierten Angaben um den ersten Forecast von IDC in diesem Bereich.

Die Haupttreiber für den Zuwachs in den kommenden sechs Jahren sind demnach bedeutende Durchbrüche in der Technologie, eine immer reifere Infrastruktur für Quantum Computing as a Service und die Zunahme an performancehungrigen Workloads, die sich für Quantenrechner eignen.


Eine weitere Erkenntnis von IDC: Die Investitionen in den Quantum-Computing-Markt, seien es Investments durch öffentliche und private Institutionen, staatliche Investitionen weltweit sowie Forschung und Entwicklung, liegen 2027 bei 16,4 Milliarden Dollar pro Jahr, dies nach einem jährlichen Wachstum von 11,3 Prozent ab 2021. Das laufende Jahr sieht IDC generell als Wendepunkt in der Quantencomputerindustrie: Anbieter hätten konkrete Roadmaps vorgelegt, was die Qubit-Skalierung und Fehlerkorrektur anbelangt und zwecks Finanzierung einen Börsengang getätigt oder seien neue Partnerschaften mit Regierungen, Bildungsinstitutionen und privaten Geldgebern eingegangen. Dieser Trend werde sich 2022 und darüber hinaus fortsetzen.

Peter Rutten, Global Research Lead for Performance-intensive Computing bei IDC: "Für viele kritische Probleme wird dem klassischen Computing in den nächsten zehn Jahren die Luft ausgehen. Wir werden erleben, dass Quantum Computing als nächste Generation des leistungsintensiven Computing die führende Rolle übernimmt." (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Weltweite Cloud-Ausgaben erreichen bis 2025 1,3 Billionen US-Dollar

20. September 2021 - Gemäss IDC werden die Ausgaben für Cloud-Hardware und -Software sowie Services bis 2025 um jährlich rund 17 Prozent auf 1,3 Billionen US-Dollar anwachsen.

Amazon will eigenen Quantencomputer bauen

24. August 2021 - Amazon arbeitet an einem eigenen Quantencomputer. Bislang haben die Technologieunternehmen Google und IBM einen Vorsprung auf dem Weg zur kommerziellen Nutzung der neuen Technologie.

Westeuropäischer HCP-Markt im zweiten Quartal mit weiterem Wachstum

9. August 2021 - Im zweiten Quartal des Jahres konnte der Drucker- und MFP-Markt in Westeuropa zum dritten Mal in Folge zulegen, und zwar um rund 19 Prozent.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER