Boss Info setzt für Erhöhung des Eigenkapitals auf Blockchain statt Börse

Boss Info setzt für Erhöhung des Eigenkapitals auf Blockchain statt Börse

(Quelle: Boss Info)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. September 2021 - Um seine Wachstumsstrategie zu realisieren, benötigt Boss Info Kapital. Dieses soll laut Firmenchef Simon Boss (Bild) nicht durch einen Börsengang, sondern durch Tokenisierung angezogen werden.
Der Verwaltungsrat von Boss Info und der Firmengründer Simon Boss (Bild) wollen eine Wachstumsstrategie umsetzen. Für die dazu nötige Eigenkapitalerhöhung setzt das Unternehmen aber nicht auf die klassische Börse. Vielmehr sollen öffentliche Investoren Blockchain-basiert teilnehmen können. Dabei kommt die Ethereum-Blockchain mit entsprechenden Tokens zum Einsatz, wie Simon Boss mitteilt, der sich seit Jahren mit der Blockchain-Thematik beschäftigt: "Die Mehrheit der Security Token basieren auf der Ethereum Blockchain mittels Smart Contract ERC20." Per Allow Listing soll gewährleistet bleiben, dass Tokens nur an Personen übertragen werden, die ihre Adressdaten vollständig bekanntgeben.

Für Boss Info hätte es sich merkwürdig angefühlt, einen herkömmlichen Börsengang anzustreben, heisst es weiter. "Tokens sind einfach und kostengünstig handelbar. Sie lassen sich unkompliziert von einem Eigner zum anderen übertragen und sämtliche Transaktionen in der Blockchain sind stets öffentlich einsehbar", betont der Firmenchef die Vorteile der Tokenisierung. Ausserdem seien Verträge wie der Aktionärsbindungsvertrag in einem Smart Contract hinterlegt und würden so automatisch eingehalten. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER