Wollte Apple Tesla kaufen?

Wollte Apple Tesla kaufen?

(Quelle: Tesla)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Mai 2019 - Laut einem Analysten stand Apple 2013 in ernsthaften Gesprächen mit Tesla und wollte den E-Auto-Hersteller zu einem guten Preis übernehmen. Auch heute noch liebäugle Apple mit dem autonomen Fahren.
Im Jahr 2013 soll Apple Tesla ein Übernahmeangebot gemacht haben und wollte angeblich 240 US-Dollar pro Aktie zahlen – mehr als Tesla damals wert war. Dies geht aus einem Interview des US-Senders "CNBC" mit dem Roth-Capital-Analysten Craig Irwin hervor. Irwin gab allerdings keine Quellen für seine Behauptung an. Der Kurs von Tesla liegt übrigens auch heute rund 35 Dollar unter dem damaligen Apple-Angebot.

Vergangenen Januar wurde bekannt, dass Apple die Abteilung für autonomes Fahren erneut stark verkleinert hat, nachdem sie bereits 2016 deutlich Haare lassen musste und das Vorhaben, ein eigenes Auto auf den Markt zu bringen, beerdigt wurde. Dennoch bleibt der "Project Titan" offenbar nicht nur in Form von Software für autonome Fahrzeuge ein wichtiges Anliegen von Apple: Analyst Irwin meint, Apple arbeite an Batterietechnik und baue in Kalifornien grosse "Drive Rooms", um solche Fahrzeuge zu testen: "Project Titan ist absolut nicht gestorben." (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER