Personalverantwortliche aufgepasst: Was spricht gegen ältere Bewerber für IT-Jobs?

Personalverantwortliche aufgepasst: Was spricht gegen ältere Bewerber für IT-Jobs?

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Februar 2019 - Für arbeitslose Informatiker ist es ab einem gewissen Alter schwierig, eine neue Stelle zu finden. Wir wollen mittels anonymer Umfrage nun von Personalverantwortlichen wissen, warum sie (wenn überhaupt) Vorbehalte gegen ältere IT-Spezialisten haben.
Personalverantwortliche aufgepasst: Was spricht gegen ältere Bewerber für IT-Jobs?
(Quelle: www.awa.zh.ch)
In den letzten Wochen waren auf "Swiss IT Magazine" arbeitslose Informatiker aufgerufen, Fragen zum Hintergrund ihrer Arbeitslosigkeit zu beantworten (hier geht’s zur Umfrage). Eine Erkenntnis hat sich dabei – wenig überraschend – deutlich herauskristallisiert: Das Alter ist eindeutig einer der wesentlichen Faktoren, die das Finden einer neuen Stelle zu erschweren scheinen.

Nun interessiert uns natürlich, welche Vorbehalte die Personalverantwortlichen in Unternehmen gegenüber älteren IT-Mitarbeitern haben. Aus diesem Grund rufen wir HR-Spezialisten sowie Firmeninhaber beziehungsweise Manager mit Personalverantwortung auf, einige Fragen zum Thema ältere IT-Bewerber zu beantworten – selbstverständlich absolut anonym und vertraulich. Wie gehen Sie mit CVs von älteren Bewerbern für einen IT-Job um und was wird überhaupt als Altersgrenze angeschaut, ab der das Alter eine Rolle spielt? Welches Alter ist für einen IT-Mitarbeiter ideal, und vor allem: Was spricht gegen die Anstellung älterer Bewerber?

Hier geht’s zur kurzen Umfrage.

Die Ergebnisse der beiden Umfragen werden wir gesammelt in der April-Ausgabe von "Swiss IT Magazine" publizieren, die als Schwerpunktthema "IT-Weitbildung in der Schweiz" behandelt. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Arbeitslose Informatiker - Jetzt an Umfrage teilnehmen
11. Februar 2019 - Die Schweiz ächzt unter Fachkräftemangel – IT-Spezialisten werden händeringend gesucht. Trotzdem gibt es Tausende Informatiker, die keinen Job haben. "Swiss IT Magazine" will mittels Umfrage herausfinden, warum diese Spezialisten Mühe haben, eine Stelle zu finden.
ICT-Berufe werden zu wenig attraktiv verkauft
9. Mai 2017 - Vor dem Hintergrund des akuten Fachkräftemangels der ICT-Branche gibt eine Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz konkrete Handlungsempfehlungen, wie das Berufsfeld attraktiver und zugänglicher gemacht werden kann.
IT-Arbeitsmarkt: Arbeitslosigkeitsrisiko steigt mit zunehmendem Alter
12. November 2015 - Eine neue Studie vom Kanton Zürich und ICTswitzerland zeigt, dass trotz zunehmenden Bedarf an IT-Fachkräften die Zahl von arbeitslosen Informatikern in den letzten Jahren zugenommen hat. Um diesem Trend Einhalt zu gebieten, wurden Gegenmassnahmen eingeleitet.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER